DSC unter Zugzwang: Schmettert Grace Frohling in Wiesbaden zurück?

Wiesbaden - Ein paar Fans werden sich am heutigen Mittwoch auf den Weg nach Wiesbaden gemacht haben, die meisten drücken ab 20.10 Uhr (Sport1) ihren Spielerinnen vom Dresdner SC die Daumen vorm TV. Bei einer Niederlage heißt es Saison-Aus. Gewinnen die Schmetterlinge, steht am Sonnabend daheim ab 17 Uhr das Entscheidungsspiel in der Viertelfinal-Serie gegen den VC an.

Die Arena in Wiesbaden wird kochen. Die VC-Fans hoffen, dass ihr Team den Sack zumacht.
Die Arena in Wiesbaden wird kochen. Die VC-Fans hoffen, dass ihr Team den Sack zumacht.  © imago/Jan Hübner

Ein Blick zurück könnte Jennifer Janiska (29) & Co. helfen. Denn ungewohnt sind drei Spiele in der "Best of three"-Serie nicht.

Vergangenes Jahr hatte Wiesbaden Heimrecht. Dresden gewann zweimal in der Halle am Platz der Deutschen Einheit, dabei gab's eine Heim-Niederlage.

Deshalb sagte DSC-Coach Alex Waibl (56) bereits vorm diesjährigen Duell: "Ein drittes Spiel muss du einplanen. Es wird so sein, dass zwei, drei Situationen die Partie in die eine oder andere Richtung kippen lassen können. Und wenn du die erste verlierst, wäre es super, du kommst ins dritte Spiel."

Sechster Neuzugang! DSC angelt sich dieses US-Girl
DSC Volleyball Sechster Neuzugang! DSC angelt sich dieses US-Girl

Im Klartext: Er will am heutigen Mittwoch gewinnen.

Damit es am Sonnabend in der Margon Arena vor ausverkauftem Haus zum entscheidenden Duell kommen kann, braucht es den Sieg.

DSC-Coach Alex Waibl (56) hatte ein Entscheidungsspiel von Beginn an auf dem Zettel.
DSC-Coach Alex Waibl (56) hatte ein Entscheidungsspiel von Beginn an auf dem Zettel.  © Lutz Hentschel

Grace Frohling braucht ihre Form aus der Hauptrunde gegen den VC Wiesbaden

Kommt Grace Frohling (22, l.) an ihre Leistung gegen Wiesbaden in der Hauptrunde ran, holt der DSC heute seinen ersten Sieg im Viertelfinale.
Kommt Grace Frohling (22, l.) an ihre Leistung gegen Wiesbaden in der Hauptrunde ran, holt der DSC heute seinen ersten Sieg im Viertelfinale.  © Corinna Beck

Was müssen Janiska und Co. besser machen? Ihre Qualität im Angriff zur Entfaltung bringen. Punkt!

"Wir müssen in der Lage sein, unsere Mittelblocker einsetzen, hohes Tempo über außen haben und Grace ins Spiel bringen", so der Coach. "Das wird ein wichtiger Punkt sein."

Wie recht er hat, zeigte sich in Duell Nummer eins. Grace Frohling (22) erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ihre Angriffsquote lag nur bei 22 Prozent. Bei 36 guten Chancen am Netz keine gute Ausbeute.

DSC verstärkt sein Trainerteam mit vielversprechendem Neuzugang
DSC Volleyball DSC verstärkt sein Trainerteam mit vielversprechendem Neuzugang

Zum Vergleich: In der Hauptrunde ballerte die Amerikanerin den Wiesbadenerinnen die Bälle regelrecht um die Ohren. Im Spiel eins war ihre Angriffsquote bei 53 Prozent, im zweiten bei sogar bei 64.

Frohling braucht also wieder einen Top-Tag.

Titelfoto: Corinna Beck

Mehr zum Thema DSC Volleyball: