Yannick Drews bleibt ein Eislöwe! Macht's Jordan Knackstedt wie Ovechkin?

Dresden - Sportlich läuft's derzeit bei den Eislöwen. Der Sportliche Leiter Matthias Roos (42) hat deshalb wenig Arbeit und kann sich um den Kader für die kommende Saison kümmern. Am Nachmittag verkündete er, dass Stürmer Yannick Drews (25) zwei weitere Spielzeiten in Dresden bleibt.

Alexander Ovechkin.
Alexander Ovechkin.  © Foto: IMAGO/Jamie Sabau

Was wird aus dem Kapitän? Jordan Knackstedt (34) ist immerhin der Top-Scorer der Dresdner. Allein für sie hat der 34-Jährige in jetzt fünf DEL2-Spielzeiten 333 Punkte geholt.

Damit ist er der zweiterfolgreichste in der Eislöwen-Geschichte, nur Petr Sikora hat mit 461 (7 Spielzeiten) mehr gesammelt. Darf Knackstedt so lange das blau-weiße Trikot tragen, bis er diesen Rekord knackt?

In der NHL haben die Washington Capitals zum Beispiel Alexander Ovechkin versichert, dass sie ihm helfen, den Tore-Rekord von Wayne Gretzky (894 Treffer) zu knacken. 94 fehlen dem 37-Jährigen noch.

Eislöwen-Sportdirektor Roos sorgt mit harten Aussagen für tiefe Einblicke
Dresdner Eislöwen Eislöwen-Sportdirektor Roos sorgt mit harten Aussagen für tiefe Einblicke

In Dresden verrät Geschäftsführer Maik Walsdorf: "Wenn Jordan sportlich weiter so erfolgreich punktet, könnten wir uns einen Verbleib vorstellen."

Jordan Knackstedt (34, v.) hatte zuletzt gut lachen. Trotz seiner 34 Jahre punktet er regelmäßig und stieg zum zweitenbesten Eislöwen mit 333 Zählern auf.
Jordan Knackstedt (34, v.) hatte zuletzt gut lachen. Trotz seiner 34 Jahre punktet er regelmäßig und stieg zum zweitenbesten Eislöwen mit 333 Zählern auf.  © Lutz Hentschel

Verhandlungen mit Kapitän Jordan Knackstedt laufen - Für Drews gab es "keinen Grund zu wechseln"

Yannick Drews (25) geht auch die nächsten zwei Jahre für die Eislöwen aufs Eis!
Yannick Drews (25) geht auch die nächsten zwei Jahre für die Eislöwen aufs Eis!  © (c) Lutz Hentschel

Aber nur, damit irgendwann die Sikora-Bestmarke fällt, soll Knackstedt nicht bedingungslos weitermachen. Derzeit laufen auch mit ihm Gespräche. Roos ist vorerst froh, dass Drews unterschrieben hat.

"Er ist flexibel einsetzbar und genießt insbesondere in Unterzahlsituationen oder in der letzten Minute eines Spiels, wenn es um das Verteidigen einer Führung geht, das Vertrauen unserer Trainer", so der Sportliche Leister.

Der 25-Jährige selbst ist auch happy: "Ich fühle mich hier absolut wohl, ob in der Kabine mit dem Team oder auch außerhalb in dieser Stadt. Es gibt keinen Grund für mich zu wechseln. Dazu gibt es von der sportlichen Führung klar gesteckte Ziele und ich will dabei helfen, dass wir diese gemeinsam erreichen."

Titelfoto: (c) Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: