Lkw krachen zusammen, einer kippt auf die Seite

Freiberg am Neckar - Am Mittwoch kam es zu einem Unfall in Freiberg am Neckar (Landkreis Ludwigsburg), bei dem ein Lkw auf die Seite kippte.

Der Lastwagen kippte auf die Seite und muss nun aufwändig geborgen werden.
Der Lastwagen kippte auf die Seite und muss nun aufwändig geborgen werden.  © Karsten Schmalz/KS-Images.de

Gegen 10 Uhr nahm ein Lkw einem anderen Lkw an einer Kreuzung Bilfinger Straße und Mühlstraße die Vorfahrt, teilt ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mit.

Der bevorrechtigte mit Lebensmitteln und Getränken beladene Lastwagen kippte dadurch zur Seite.

Dieser muss nun aufwendig geborgen werden. Die Straße musste hierfür gesperrt werden.

Stuttgart: Ärztinnen und Ärzte arbeiten bis zu 60 Stunden pro Woche
Stuttgart Ärztinnen und Ärzte arbeiten bis zu 60 Stunden pro Woche

Beide Fahrer wurden verletzt.

Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Update, 14.58 Uhr: 40-Jähriger schwer verletzt

Nun liegen weitere Informationen seitens der Polizei vor.

Demnach war ein 75-jähriger Lkw-Fahrer war auf der Bilfinger Straße unterwegs und wollte die Kreuzung zur Mühlstraße geradeaus überqueren.

"Dabei achtete er nicht auf den bevorrechtigten Lkw eines 40-Jährigen, der von Ludwigsburg kommend auf der Mühlstraße an den Kreuzungsbereich heranfuhr", schreiben die Beamten. Die Ampel an der Kreuzung war nicht in Betrieb. B

eim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kippte der Laster des 75-Jährigen zur Seite und beschädigte die Ampel auf der Verkehrsinsel. Der 40-Jährige wurde beim Aufprall schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bergung des umgekippten Lastwagens, für die ein Bergekran eingesetzt werden musste, nahm mehrere Stunden in Anspruch. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Titelfoto: Karsten Schmalz/KS-Images.de

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: