Brachialer Umbau: Monster-Rolls-Royce mit sechs Rädern!

Dubai - Alexandre Danton ist Autoschrauber mit Herz und Seele. Für seine eigenwilligen Kreationen wird er bewundert und manchmal auch gehasst. Jetzt lässt der Franzose sein neuestes Projekt von der Leine: einen brachialen Rolls-Royce Phantom mit drei Achsen und extra breiten Reifen!

Unauffällig geht anders: Der 6x6 Phantom ist eine brutale Erscheinung
Unauffällig geht anders: Der 6x6 Phantom ist eine brutale Erscheinung  © Instagram/danton_arts_kustoms

Brutal, übertrieben und unvernünftig, aber dafür wenigstens geländegängig, müssen wohl viele der Anwesenden gedacht haben, als Danton seinen Brachial-Umbau der Öffentlichkeit am Dienstag im noblen Grand-Hyatt-Hotel in Dubai präsentierte.

Drei Monate hat er mit seinem Team gebraucht, um einen eleganten Phantom VII (2016) in ein wahres Monster zu verwandeln, wie er Daily Mail verriet.

Die Karosserie ist verlängert und um eine dritte Achse ergänzt. Viele Teile kommen von einem Spenderfahrzeug: einem BMW 7er von 2005.

Den V12-Originalmotor des Royce hat Danton allerdings beibehalten, 450 PS müssen reichen.

Doch wer viel Platz für Gepäck braucht, wird nicht enttäuscht. Das Fahrzeug kommt mit einem riesigen Dachträger, mit LEDs und ausziehbaren Regenschirmen. Ein weiteres Detail: Ein Bullenfänger prangt an der Front.

Alles neu auch beim Lack - das Auto ist matt-schwarz.

Im Innenraum gibt es jetzt gelbes Leder, goldene Zierelemente und eine Armlehne aus Schlangenleder.

Rolls-Royce-Puristen dürften entsetzt sein. Kauf-Interessierte soll es aber durchaus geben.

Der Monster-Royce ist ein Unikat: 5 Millionen Euro soll der Wagen kosten.
Der Monster-Royce ist ein Unikat: 5 Millionen Euro soll der Wagen kosten.  © Instagram/danton_arts_kustoms
Der Phantom VII wurde von 2004 bis 2015 produziert.
Der Phantom VII wurde von 2004 bis 2015 produziert.  © 123RF/Artem Konovalov

Auf Instagram zeigt Alexandre Danton regelmäßig neue Projekte

Supercarblondie hat sich das Monster auch schon angeschaut

Fünf Millionen Euro will Alexandre Danton für den 6x6 Phantom haben

Sucht in Dubai nach Kunden: Alexandre Danton weiß, was die Scheichs wollen.
Sucht in Dubai nach Kunden: Alexandre Danton weiß, was die Scheichs wollen.  © Instagram/danton_arts_kustoms

In Dubai will er seine Kreation jetzt an den Mann bringen. Nicht weniger als fünf Millionen Euro will er dafür haben - etwa zehnmal mehr als der offizielle Listenpreis.

Das dürfte aber bei der zahlungskräftigen Kundschaft keine Rolle spielen. Denn das Auto ist ein Unikat, so wie alle Fahrzeuge, die Danton in den letzten Jahren aufgemotzt hat.

Der Schrauber lebt auf einem Schloss

Welches Projekt er als nächstes im Visier hat, verrät er indes noch nicht. Doch die Gerüchteküche brodelt: Es soll sich wohl um ein Lamborghini Urus handeln - mit sechs Rädern.

Titelfoto: Instagram/danton_arts_kustoms

Mehr zum Thema Auto: