Millionär rast mit mehr als 400 km/h über deutsche Autobahn

Magdeburg - Deutsche Autobahnen sind ein Paradies für Raser - immerhin gibt es hierzulande nur selten Geschwindigkeitsbegrenzungen. Ein tschechischer Millionär nutzte genau diesen Umstand jetzt, um seinen Bugatti mal so richtig auszufahren. Dabei beschleunigte er auf satte 417 km/h.

Sage und schreibe 417 km/h zeigt der GPS-Geschwindigkeitsmesser an.
Sage und schreibe 417 km/h zeigt der GPS-Geschwindigkeitsmesser an.  © Screenshot/Youtube/Radim Passer

Radim Passer liebt schnelle Autos und ist immer wieder gerne in Deutschland unterwegs. So auch im Sommer 2021.

Da wollte er seinen neuen Bugatti Chiron ausreizen. Das gute Stück hat satte 1500 PS und kostet schlappe drei Millionen Euro. Zum Vergleich: Ein Formel-1-Wagen hat derzeit gut 1000 PS und fährt weitaus langsamer bei einem Rennen.

Bereits im November postete der Sportwagen-Liebhaber zu seinem Rekord-Versuch einen Clip bei YouTube.

Preview zu "Metal: Hellsinger": Der "Doom"-Klon, von dem ich nicht wusste, dass ich ihn brauche
Gaming Preview zu "Metal: Hellsinger": Der "Doom"-Klon, von dem ich nicht wusste, dass ich ihn brauche

Und natürlich stand Sicherheit dabei an oberster Stelle. Kurz vor 5 Uhr morgens, passend zum Sonnenaufgang, startete das PS-Vorhaben auf der A2 bei Magdeburg.

"Der Abschnitt der A2 war dreispurig, 10 km geradeaus mit einem leichten Gefälle in der Mitte, sodass die gesamte Strecke gut sichtbar war. Sicherheit hatte Priorität, also mussten die Umstände sicher sein."

PS-Liebhaber rast mit mehr als 400 km/h über deutsche Autobahn

Für einen Bugatti Chiron blättert man stolze 3 Millionen Euro.
Für einen Bugatti Chiron blättert man stolze 3 Millionen Euro.  © Screenshot/Youtube/Radim Passer

Vor einigen Tagen postete der Millionär dann ein weiteres Video. Der Clip zeigt die Aufnahme aus der Dashcam sowie die Geschwindigkeiten.

Innerhalb weniger Sekunden beschleunigt der Bugatti auf Voll-Speed. Während seiner Highspeed-Fahrt überholt der 58-Jährige auch noch einen Bekannten, der in einem Porsche 911 Porsche Turbo S Cabrio ebenfalls nicht langsam unterwegs ist.

Auf der so gut wie leeren Autobahn erreicht Passer laut GPS-Anzeige sage und schreibe 417 km/h, laut Tacho sind es "nur" 414 km/h.

20 Jahre lang verschollen: VW bringt den Raupen-Fuchs zurück!
Auto 20 Jahre lang verschollen: VW bringt den Raupen-Fuchs zurück!

Nach dem Erreichen dieses Spitzenwertes geht es mit dem Fuß erst mal runter vom Gaspedal. Jubelnd freut er sich mit seinem Beifahrer über das Erreichte, nimmt sogar kurzzeitig beide Hände vom Lenkrad. Auf der Unterseite des ausfahrbaren Heckflügels zeigt er die Botschaft "Have a nice day".

Sportwagen erreicht 417 km/h

Radim Passer zeigt seinen Speed-Test mit dem Bugatti

Auch wenn die Autobahn nahezu leer war, ganz ungefährlich war seine Aktion nicht.

Titelfoto: Screenshot/Youtube/Radim Passer

Mehr zum Thema Auto: