Ehefrau von Will Smith gesteht Affäre in Talkshow, während er neben ihr sitzt

Los Angeles - Jada Pinkett Smith (48), die Ehefrau von Will Smith (51), gestand vor einem Millionen-Publikum ihre Affäre mit dem 21 Jahre jüngeren Rapper August Alsina (27).

Da strahlt er: Will Smith hält seine Jada im Arm. Doch während der Talkshow machte er einen verzweifelten Eindruck.
Da strahlt er: Will Smith hält seine Jada im Arm. Doch während der Talkshow machte er einen verzweifelten Eindruck.  © Phil Mccarten/Invision/AP/dpa

Gequält lächelnd nickte Schauspieler Will Smith dabei in die Kamera. Er ist Gast einer besonderen Talkshow, nämlich des "Red Table Talk" seiner Ehefrau Jada Pinkett Smith. Mit dieser ist er seit dem Jahr 1997 verheiratet, gemeinsam haben sie sogar zwei Kinder.

Doch in der Show sollte es nicht um das glückliche Eheleben des Paares gehen, sondern um die wohl schlimmste Krise, die sie je haben erleiden müssen. 

Es ist kein Geheimnis, dass Jada und Will im Jahr 2016 ein schlimmes Zerwürfnis hatten. Die beiden erklärten ihre Beziehung vorübergehend für beendet, bevor sie einige Monate später wieder zusammenkamen und auch heute noch glücklich miteinander sind. Diesen Anschein machte es zumindest in den vergangenen Monaten.

Doch kürzlich plauderte der Rapper August Alsina brisante Details aus. Angeblich habe er eine Affäre mit Jada Pinkett Smith gehabt, für diese habe er sogar den Segen ihres Mannes erhalten. Das Schauspielpaar dementierte dieses Gerücht zunächst.

Will Smith erschien während der Show völlig fertig

Jada Pinkett Smith verteidigte ihre Affäre

In der Show wollten die beiden nun mit zahlreichen Gerüchten und angeblichen Aussagen aufräumen. Die Sendung wurde live auf Facebook gestreamt. Will saß seiner Ehefrau gegenüber am roten Tisch, an dem sie normalerweise Stars aus aller Welt hat, bislang aber nie ihren eigenen Mann.

Jada fing an: "Etwas vor vier Jahren begann eine Freundschaft mit August." Es wurde, so sagte sie, sehr intensiv. Wenig später trennte sich das Ehepaar. Beide gaben zu, dass sie in jenem Moment am Ende ihrer Ehe angelangt waren.

Jadas Beziehung mit August ging daraufhin mehr in die Tiefe. Sie betonte, dass sie nicht die Erlaubnis ihres Mannes eingeholt habe: "Der einzige, der mir das erlauben kann, bin ich selbst!"

Es war angeblich nicht nur eine Affäre gewesen. Die 48-Jährige sagte, dass sie eine Beziehung mit dem Rapper hatte, obwohl sie zu dem Zeitpunkt eigentlich mit Will verheiratet gewesen war.

Der 51-Jährige stellte in der Show offen Fragen an seine Frau: "Wonach hast du gesucht?" "Ich wollte mich einfach nur gut fühlen", erwiderte sie. August habe damals Unterstützung benötigt. Es tat ihr gut, ihm zu helfen.

Der Rapper brach später den Kontakt ab, die beiden sprachen seither nicht mehr miteinander. Will und Jada fanden schließlich wieder zueinander.

Jada bezeichnete den gesamten Prozess als "Heilung"

"Ich war mir nicht sicher, ob ich jemals wieder mit dir reden würde", sagte Will. "Dass ich jetzt wieder mit dir spreche, ist ein Wunder." Trotz des ernsten Themas lachten die beiden. Sie scherzten, witzelten, sagten, dass sie das eben haben durchmachen müssen, um wieder zurück zueinander zu finden.

Für viele User auf Twitter wirkten Will's Reaktionen jedoch erzwungen. Sie sagten, dass er durch und durch verzweifelt aussehe. 

Nach rund 12 Minuten endete die Talkshow. "Schlechte Ehe für immer", sagten die beiden zum Schluss und lachten laut auf. "Das ist die Wahrheit!" 

Titelfoto: Phil Mccarten/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0