Massive Vodafone-Störung im Norden erst nach vielen Stunden im Griff

Hamburg - Am späten Samstagnachmittag häuften sich auf allestörungen.de die Meldungen aus Norddeutschland über Störungen beim Mobilfunk- und Festnetzanbieter Vodafone.

Laut der Netzwerküberprüfungsübersicht von Vodafone soll es keine aktuellen Störungen in den betroffenen Gebieten mehr geben.
Laut der Netzwerküberprüfungsübersicht von Vodafone soll es keine aktuellen Störungen in den betroffenen Gebieten mehr geben.  © Screenshot: Vodafone

Nach Unternehmensangaben dauerte die Problemlösung bis Sonntagmorgen. Um 7.42 Uhr teilte Vodafone mit: "Die Störung wurde behoben und die Anschlüsse stehen wieder vollständig zur Verfügung."

Damit ist der großflächige Ausfall von Internet, Festnetz und TV nach mehreren Stunden endlich beseitigt.

Das ging auch aus der Statusübersicht des Telekommunikationsanbieters hervor. Demnach gibt es keine aktuellen Störungsmeldungen mehr im Raum Hamburg und Schleswig-Holstein.

Sind diese Flitzer die Fortbewegungsmittel der Zukunft?
Technik Sind diese Flitzer die Fortbewegungsmittel der Zukunft?

Auch auf allestörungen.de ging gegen 00.39 Uhr der erste Kommentar ein: "22083 Hamburg löppt wieder".

Bis auf vereinzelte Ausnahmen scheint die Störung in Hamburg behoben.

Störung vor allem in Norddeutschland

Auch rund um Hamburg müssen Kunden mit Störungen rechnen.
Auch rund um Hamburg müssen Kunden mit Störungen rechnen.  © Screenshot: Vodafone

Am Samstag kam es nach Vodafone-Angaben im Raum Hamburg zum Ausfall von Internet, Festnetz und TV über Kabel.

Betroffen waren die Vorwahlgebiete 038, 040 - 041, 043, 045 - 048, 050 - 051, 058.

Die Deutsche Presseagentur (dpa) sprach am Abend von rund 35.000 Kunden und bezog sich dabei auf die Angaben eines Vodafone-Sprechers.

"Ohne fast jede Funktion": Heineken präsentiert eigenes Handy
Technik "Ohne fast jede Funktion": Heineken präsentiert eigenes Handy

Als Grund für die Störung nannte das Unternehmen auf seiner Website den Ausfall des Breitband-PoP (Point of Presence) in Hamburg.

"Unsere Techniker vor Ort haben festgestellt, dass die Stromzufuhr nicht gegeben ist. Es wurde die zuständige Fachfirma beauftragt."

Um 21.27 Uhr erklärte Vodafone, dass es ein großflächiges Stromproblem in Hamburg gebe und ein Hochspannungstechniker vor Ort sei.

Seit dem späten Nachmittag häufen sich im Norden die Fehlermeldungen.
Seit dem späten Nachmittag häufen sich im Norden die Fehlermeldungen.  © Federico Gambarini/dpa

Arbeiten dauerten bis in die Nacht

Rund eine Stunde später konnte der Mobilfunk- und Festnetzanbieter noch immer keine Entwarnung geben. Weitere Techniker waren für die Arbeiten am Stromnetz notwendig und wurden angefordert, hieß es um 22.14 Uhr in einem Vodafone-Update.

"Dadurch verzögert sich leider die Entstörung, die Arbeiten werden auch die Nacht über weiterlaufen."

Erstmeldung: 8. Juli 20.23 Uhr. Zuletzt aktualisiert: 9. Juli 7.50 Uhr.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Technik: