Schüsse bei Trauerfeier: Kinder und Frauen verletzt, Mädchen (7) in Lebensgefahr

London (Großbritannien) - Zwei Mädchen im Alter von sieben und zwölf Jahren sowie mindestens drei Frauen sind am Samstag in London durch Schüsse verletzt worden.

In London haben Unbekannte aus einem Auto heraus Schüsse abgefeuert und mehrere Menschen verletzt.
In London haben Unbekannte aus einem Auto heraus Schüsse abgefeuert und mehrere Menschen verletzt.  © James Manning/PA Wire/dpa

Sie wurden per Hubschrauber und Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, teilte Scotland Yard mit.

Die Verletzungen der Frauen im Alter von 41, 48 und 54 Jahren seien nicht lebensbedrohlich, im Fall der 48-Jährigen aber lebensverändernd. Eine weitere 21 Jahre alte Frau wurde ebenfalls in einer Klinik behandelt.

Das siebenjährige Mädchen wurde laut Polizei lebensgefährlich verletzt. Eine Zwölfjährige erlitt leichte Verletzungen am Bein.

Buckingham Palace öffnet erstmals Balkon für Besucher: So viel kostet das royale Vergnügen
Großbritannien Buckingham Palace öffnet erstmals Balkon für Besucher: So viel kostet das royale Vergnügen

Der Vorfall soll sich den Angaben zufolge gegen 13.30 Uhr in der Nähe einer Kirche nahe dem Bahnhof Euston ereignet haben, wo zu dem Zeitpunkt eine Trauerfeier stattgefunden haben soll.

Die Schüsse wurden ersten Erkenntnissen zufolge aus einem fahrenden Auto abgefeuert, das sich anschließend entfernte, hieß es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Festnahmen gab es zunächst keine.

Die Polizei rief mögliche Zeugen auf, sich zu melden.

Titelfoto: James Manning/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien: