Schlafplatz gegen Sex: Junge Frauen sollten Bikini tragen und Mann "zu Diensten" sein

Guildford - Erstmals ist in Großbritannien ein Mann zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil er einen Schlafplatz gegen Sex vermietet hatte.

In Großbritannien hat ein Mann (53) in Not geratene junge Frauen sexuell ausgenutzt. Im Gefängnis hat er nun ein Jahr Zeit, darüber nachzudenken. (Symbolbild).
In Großbritannien hat ein Mann (53) in Not geratene junge Frauen sexuell ausgenutzt. Im Gefängnis hat er nun ein Jahr Zeit, darüber nachzudenken. (Symbolbild).  © 123rf.com/slavadumchev

Der 53-Jährige muss für zwölf Monate ins Gefängnis, wie ein Gericht in der südenglischen Stadt Guildford am Dienstag entschied.

Der Verurteilte hatte im Internet "Mädchen in Not" eine Unterkunft angeboten. Im Gegenzug sollten sie "kochen, putzen, Wäsche waschen und vielleicht mehr".

Der Mann sagte ihnen, sie müssten im Haus Bikini tragen und ihm sexuell zu Diensten sein.

Mutter, Stiefvater und Teenager missbrauchen und töten Fünfjährigen: Jetzt wurden sie verurteilt
Großbritannien News Mutter, Stiefvater und Teenager missbrauchen und töten Fünfjährigen: Jetzt wurden sie verurteilt

Drei junge Frauen, darunter eine Obdachlose, akzeptierten dies zwischen Mai und November 2018.

Richter Robert Fraser sagte, der 53-Jährige habe Frauen ausgenutzt, die keine andere Wahl gehabt hätten. Der Mann habe sehr bewusst auf schutzlose Frauen abgezielt.

Selbst als Investigativreporter ihm auf die Schliche kamen, hielt er die Anzeige im Internet aufrecht.

Titelfoto: 123rf.com/slavadumchev

Mehr zum Thema Großbritannien News: