Schock! Hund verbeißt sich in Fuß einer Polizistin - Tier kassiert Prügel

Belfast (Vereinigtes Königreich) - Es sind schockierende Aufnahmen, die im Internet kursieren: Ein Überwachungsvideo dokumentiert, wie sich ein Hund im Fuß einer Polizistin verbeißt. Daraufhin entbrennt ein verzweifelter Kampf zwischen Beamten, Halterin sowie dem Tier - samt Prügel für den Vierbeiner.

Videoaufnahmen zeigen, wie Polizei und offenbar die Halterin gegen den verbissenen Hund kämpfen. Der männliche Beamte haut per Schlagstock auf das Tier. Die Halterin zieht den Hund am Schwanz.
Videoaufnahmen zeigen, wie Polizei und offenbar die Halterin gegen den verbissenen Hund kämpfen. Der männliche Beamte haut per Schlagstock auf das Tier. Die Halterin zieht den Hund am Schwanz.  © Bildmontage: Screenshot/YouTube/jamessur1983

Wie BBC und Daily Mail berichteten, handelt es sich bei den Aufnahmen um einen Vorfall während eines Polizeieinsatzes am vergangenen Mittwoch, dem 26. Juni im Norden von Belfast (Nordirland, Vereinigtes Königreich).

Das Video zeigt, wie zwei Polizisten durch die Tür in den Hof eines Grundstücks gehen. Plötzlich taucht ein weißer Hund auf, der sich im Fuß der anwesenden Polizeibeamtin verbeißt. Daraufhin versucht der Kollege der Beamtin, die beiden mit seinem Schlagstock voneinander zu trennen - inklusive Schlägen auf den Kopf des Tiers.

Offenbar die Halterin des Hundes kommt hinzu, greift den Vierbeiner am Schwanz und zieht mit. Die Einsatzkräfte schaffen es, außerhalb des Grundstücks zu gelangen und versuchen, das Tier per Gartentür vom Fuß der Polizistin zu trennen. Anschließend schnappt sich die Besitzerin des Hundes den Schlagstock vom Ordnungshüter und haut ebenfalls auf den Hund ein.

Kontrolle läuft aus dem Ruder: Polizei während der Fahrt mit Gefriertruhe beworfen
Großbritannien Kontrolle läuft aus dem Ruder: Polizei während der Fahrt mit Gefriertruhe beworfen

Der Polizistin gelingt es, ihren Stiefel auszuziehen - woraufhin das Tier schließlich von ihr ablässt. Laut Medienberichten zog sich die attackierte Polizistin eine Verletzung am Fuß zu.

"Ein traumatischer Vorfall für die Beamtin", so Liam Kelly

Nach rund eineinhalb Minuten gelingt es, das Tier von der Polizeibeamtin zu trennen. Der Hund schnappte sich ihren Stiefel.
Nach rund eineinhalb Minuten gelingt es, das Tier von der Polizeibeamtin zu trennen. Der Hund schnappte sich ihren Stiefel.  © Bildmontage: Screenshot/YouTube/jamessur1983

BBC zitiert den Vorsitzenden des nordirischen Polizeiverbandes Liam Kelly, dem das Video vorlag.

"Dies war ein traumatischer Vorfall für die Beamtin, die sich trotz der Bemühungen ihres Kollegen nicht aus dem Griff des angreifenden Hundes befreien konnte", so Kelly. "Derzeit läuft eine Untersuchung in Zusammenarbeit mit dem Belfaster Stadtrat, deren Ergebnis wir noch abwarten."

Der ehemalige Polizeibeamte Jon Burrows, sagte gegenüber dem Sender, der Vorfall sei "erschreckend" und "eine Erinnerung an die Gefahren, die Hunde für die Öffentlichkeit darstellen können".

"Wir sind eine Nation von Hundeliebhabern, aber die Menschen müssen in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass Hunde trainiert sind und sie richtig unter Kontrolle haben", so Burrows über die Haltung der Tiere.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/YouTube/jamessur1983

Mehr zum Thema Großbritannien: