Irre Szenen in Las Vegas: Teenager glauben, sie sind im Videospiel und fahren Radfahrer (†60) tot

Las Vegas (Nevada/USA) - Vor einigen Wochen ereigneten sich in Las Vegas schreckliche Szenen. Ein Radfahrer (†60) wurde von einem Auto erfasst und verstarb an den Folgen seiner Verletzungen. Ein Video der grausamen Straftat geht nun viral.

Bevor sie den Radfahrer töten, rammten sie mit Absicht diese Limousine am Heck.
Bevor sie den Radfahrer töten, rammten sie mit Absicht diese Limousine am Heck.  © Screenshot/X/ghostbrowser8

Die Polizei von Las Vegas (Nevada/USA) fand einen lebensgefährlich verletzten Mann vor und ging davon aus, dass sich der dafür verantwortliche Autofahrer vom Unfallort entfernt hatte, berichtete fox5vegas.

Der verletzte Mann wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, doch dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Die Beamten ermittelten zunächst wegen des Verdachts auf Unfallflucht, aber dann kam das Unfassbare heraus: Es war gar kein Unfall!

Die Polizei konnte das beteiligte Fahrzeug orten und den Fahrer identifizieren. Es handelte sich um einen 17-jährigen Jugendlichen. Der junge Mann wurde zunächst wegen Fahrerflucht angeklagt.

Känguru-Morde sorgen für Entsetzen: Mehr als 60 Tiere mit Schrotflinten erschossen
Aus aller Welt Känguru-Morde sorgen für Entsetzen: Mehr als 60 Tiere mit Schrotflinten erschossen

Die Ermittler waren auf ein Social-Media-Video gestoßen. Bei der Begutachtung des Videos, das der Beifahrer des 17-Jährigen aufgenommen hatte, machten sie die schockierende Entdeckung, dass der Jugendliche den Radfahrer mit voller Absicht überfahren hatte.

Man sieht im Video deutlich, wie der Jugendliche extra weiter nach rechts fuhr, um den Radfahrer treffen zu können.
Man sieht im Video deutlich, wie der Jugendliche extra weiter nach rechts fuhr, um den Radfahrer treffen zu können.  © Screenshot/X/ghostbrowser8

17-Jähriger glaubte wohl, er lebt in GTA 5

Sie sahen ihr Opfer am heiligsten Tage am Boden liegen, aber fuhren einfach weiter.
Sie sahen ihr Opfer am heiligsten Tage am Boden liegen, aber fuhren einfach weiter.  © Screenshot/X/ghostbrowser8

In dem verstörenden Clip ist zu sehen, wie der Täter bereits vor dem Töten des Radfahrers ein anderes Auto in "GTA 5"-Manier willkürlich rammte.

"GTA 5" ist ein beliebtes Videospiel, in dem man durch eine virtuelle Welt fährt und dabei meist folgenlos virtuell Autos beschädigen und auch Menschen überfahren kann.

Der 17-Jährige schien nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden zu können - oder zu wollen. Er tat das Unfassbare und steuerte gezielt auf den Radfahrer zu, der ganz rechts auf der Straße fuhr.

Trotz Schwimmring abgetrieben: Frau überlebt 36 Stunden auf dem offenen Meer
Aus aller Welt Trotz Schwimmring abgetrieben: Frau überlebt 36 Stunden auf dem offenen Meer

Der Radfahrer schlug in die Windschutzscheibe des Autos und wurde zurück auf die Straße geschleudert, wo er reglos liegen blieb.

Das Video gelangte an diesem Wochenende auf X (ehemals Twitter) an die Öffentlichkeit.

Jetzt ermittelt die Polizei nicht mehr wegen Fahrerflucht, sondern wegen Mordes. Mindestens zwei Leben wurden durch diesen Vorfall zerstört: Das des getöteten Mannes und das des idiotischen jungen Mannes, dessen Leben doch eigentlich noch am Anfang stand.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/X/ghostbrowser8, Screenshot/X/ghostbrowser8, Screenshot/X/ghostbrowser8

Mehr zum Thema Aus aller Welt: