Zerstückelt und in Müllsäcke verteilt! Junge Frau trifft sich mit Tinder-Date und kommt grausam zu Tode

Lincoln (Nebraska/ USA) - Was für ein abscheuliches Verbrechen! Ein Pärchen aus dem US-Bundesstaat Nebraska tötete eine junge Frau nach einem Tinder-Date und zerstückelte anschließend ihre Leiche. Nun wurden dem mörderischen Paar der Prozess gemacht.

Die damals 24-jährige Sidney Loofe kam gewaltsam zu Tode.
Die damals 24-jährige Sidney Loofe kam gewaltsam zu Tode.  © Screenshot/Facebook/Sydney Loofe

Die 24-jährige Sydney Loofe traf sich im November 2017 mit der 25-jährigen Bailey Boswell zu einem Date. Kennengelernt hatten sich die beiden Frauen über die Dating-Plattform Tinder.

Wie Daily Mail berichtet, trafen sich Loofe und die damals 23-jährige Boswell am 15. November 2017 zu ihrem zweiten Date.

An diesem Tag hörte man auch das letzte Lebenszeichen von Loofe. Einen Tag später meldete sie ihre Familie als vermisst. Auf Snapchat postete sie noch ein Bild mit den Zeilen "Bereit für mein Date". Dann hörte man nichts mehr von der 24-Jährigen.

Denn wie sich herausstellte, wurde sie ermordet.

Loofe postete vor dem Date noch auf Snapchat

Knapp zwei Wochen später wurde Loofes Leiche rund 150 Kilometer von Lincoln entfernt gefunden - zerstückelt und in 14 Müllsäcken verteilt. Nun wurde der Fall vor Gericht verhandelt.

Wie Daily Mail weiter berichtet, kam es am Abend des Dates zum Sex zwischen Loofe, Boswell und Boswells Freund, dem 52-jährigen Ex-Sträfling Aubrey Trail.

Doch der Dreier soll nicht einvernehmlich gewesen sein.

Loofes Leiche wies Verletzungen auf

Das mörderische Paar verabredete sich mit Loofe über Tinder (Symbolbild).
Das mörderische Paar verabredete sich mit Loofe über Tinder (Symbolbild).  © Franziska Kraufmann/dpa

Da Loofes Leiche etliche Prellungen am Körper aufwies, gehen die Ermittler davon aus, dass sie sich gewehrt hatte. Zu Tode kam sie, weil sie beim Sex von Trail versehentlich mit einem Kissen erstickt worden war, wie dieser aussagt.

In dem Prozess kam heraus, dass sich Boswell und Trail von vornherein mit Loofe verabredeten, um diese später zu töten.

Dabei soll das Paar auf okkulten Sex gestanden haben. Dabei wurde die 24-Jährige ermordet.

Bei dem Prozess sagte eine Zeugin, die das Paar durch eine Sexparty kennenlernte, dass Boswell von Trail auch als "Hexenkönigin" bezeichnet worden war und er die Meinung vertrat, dass man durch das Töten "sexuelle Befriedigung" erlange.

Vor Gericht kamen nun die ganzen Gräuel um das mörderische Paar zu Tage. Boswell und Trail erwartet nun die Todesstrafe.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Sydney Loofe

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0