Lesbisches Ehepaar wird von Samenspender gleich doppelt schwanger

Los Angeles - Eine herzerwärmende Geschichte aus den USA: Zwei beste Freundinnen heiraten, versuchen ein Baby zu bekommen und werden per künstlicher Befruchtung auf einen Schlag gleich zweifach Mama.

Karina Rincon und Kelly Mesa mit ihren Baby-Bäuchen und Hündchen.
Karina Rincon und Kelly Mesa mit ihren Baby-Bäuchen und Hündchen.  © instagram.com/thelvlog

Warum ein Kind bekommen, wenn man gleich zwei haben kann? Über genau solch ein doppeltes Mutter-Glück dürfen sich die beiden US-Amerikanerinnen Karina Rincon (32) und Kelly Mesa (31) freuen.

Denn das lesbische Ehepaar landete beim Versuch der künstlichen Befruchtung gleich einen doppelten Volltreffer. 

Dabei wurden die beiden nicht nur gleichzeitig von ein und demselben Samenspender schwanger, sondern auch innerhalb von drei Tagen gleich zweifach Muttis.

 

Ursprünglich waren die beiden nur beste Freundinnen. 2013 zogen sie von Venezuela nach Miami, wurden zu einem Paar und heirateten dann 2017. Weil sich die beiden Nachwuchs wünschten, kam ihnen der Gedanke der künstlichen Befruchtung.

Das Ganze in einem Krankenhaus regeln zu lassen, wäre aber viel zu teuer geworden. Deshalb haben Karina und Kelly sich kurzerhand im Internet selbst einen Samenspender ausgesucht und mit Sets für zu Hause auch einfach selbst die Befruchtung durchgeführt - das war letztlich viel billiger, denn so ein Set kostet nur knapp 90 Dollar.

Um auf Nummer sicher zu gehen und damit es wenigstens mit einer Schwangerschaft auch wirklich was wird, haben sie zudem gleich beide das Prozedere mitgemacht. Und siehe da, es hat doppelt geklappt! Neun Monate später kamen im Abstand von gerade einmal 72 Stunden ihre beiden Babys Leo und Sophie zur Welt.

Inzwischen lebt die nun vierköpfige Familie glücklich und munter in Los Angeles. Auf ihrem Instagram-Kanal "The L Vlog" teilen die beiden Mamas fleißig Bilder von ihrem Nachwuchs.

Im Juli 2020 werden die "Fast-Zwillinge" nun ein Jahr alt. Sollten Karina und Kelly irgendwann noch einmal Nachwuchs bekommen wollen, dürfte ihnen dann aber vermutlich eine künstliche Befruchtung auf einmal reichen. 

Titelfoto: instagram.com/thelvlog

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0