Verseucht! Frau trinkt am Malle-Flughafen Kaffee und landet auf Intensivstation

Palma de Mallorca - Eine Frau (21) soll 36 Stunden auf der Intensivstation verbracht haben, weil sie am Flughafen Palma de Mallorca einen Kaffee getrunken hatte!

Eine 21-Jährige habe nach dem Konsum eines Automaten-Kaffees am Flughafen Palma de Mallorca einen allergischen Schock erlitten.
Eine 21-Jährige habe nach dem Konsum eines Automaten-Kaffees am Flughafen Palma de Mallorca einen allergischen Schock erlitten.  © Clara Margais/dpa

Dies berichtete die Balearen-Zeitung "Última Hora". Grund sei eine schwere allergische Reaktion gewesen, da das Heißgetränk aus dem Automaten anscheinend mit Insekten verseucht war.

Die Angestellte einer Fluggesellschaft soll am Montag (22. April) gegen 10.30 Uhr (Ortszeit) zusammen mit Kollegen zu dem Automaten gegangen sein, um sich einen Kaffee zu holen. Wie "Última Hora" unter Berufung auf Zeugenberichte schreibt, soll die junge Frau zunächst einen seltsamen Geschmack beim Trinken bemerkt haben.

Als sie daraufhin mit einem Löffel in dem Becher stocherte, bemerkte sie angeblich mehrere kleine Insekten darin! Welche dies waren, sind nicht bekannt. Ein Foto, aufgenommen von Kollegen, zeigte den Becher mit den vermeintlich mehreren millimetergroßen Tierchen.

Unwetter auf Mallorca: "Starker Sturm" sorgt für Chaos am Flughafen
Mallorca Unwetter auf Mallorca: "Starker Sturm" sorgt für Chaos am Flughafen

Kurz darauf habe bei ihr ein anaphylaktischer Schock eingesetzt. Laut Bericht sei die 21-Jährige daraufhin umgehend in eine Klinik in Palma gebracht worden.

Ein mit Insekten verseuchter Automaten-Kaffee wurde einer jungen Frau fast zum Verhängnis. (Symbolbild)
Ein mit Insekten verseuchter Automaten-Kaffee wurde einer jungen Frau fast zum Verhängnis. (Symbolbild)  © 123RF/halcon2

Atemprobleme, Schwellungen sowie Kopfschmerzen und Krämpfe

Die junge Frau hätte neben Atemproblemen verschiedene Schwellungen auf einem großen Teil ihrer Haut gehabt, hieß es. Außerdem hätte sie gerade auf dem Weg zum Krankenhaus starke Kopfschmerzen sowie Krämpfe erlitten.

Ihrem Freund habe man von Mitarbeitern des Krankenhauses gesagt: "Seien Sie froh, dass nicht eine Leiche gekommen ist", während die 21-Jährige eingeliefert wurde. Mittlerweile gehe es ihr laut einem weiteren Beitrag vom heutigen Donnerstag wieder besser. Sie habe jedoch noch immer Schmerzen.

Jetzt soll die Polizei wegen eines Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit und fahrlässiger Körperverletzung ermitteln. Die Maschine habe man nach dem Vorfall stillgelegt. Der Flughafen Palma hätte eine Untersuchung eingeleitet, berichtete "Última Hora".

Titelfoto: Bildmontage: Clara Margais/dpa//123RF/halcon2

Mehr zum Thema Mallorca: