Pizza-Rückzug aus Russland: Domino's gibt alle Filialen auf

Russland - Deutlich später als andere westliche Unternehmen zieht sich die größte Pizza-Kette der Welt aus Russland zurück. Mehr als 100 Filialen von Domino's Pizza müssen schließen.

142 Filialen soll Domino's Pizza zuletzt in Russland betrieben haben. (Symbolbild)
142 Filialen soll Domino's Pizza zuletzt in Russland betrieben haben. (Symbolbild)  © jetcityimage/123RF

Wie DP Eurasia NV am Montag bekannt gab, wird die Tochtergesellschaft DPRussia Insolvenz anmelden. Die Holding sitzt in den Niederlanden und ist in der Türkei, Russland, Aserbaidschan und Georgien als Franchisenehmer der Marke Domino's Pizza tätig.

Bereits Ende 2022 hatte die Firma öffentlich gemacht, dass sie über einen Rückzug aus dem russischen Markt nachdenkt. Grund seien die Auswirkungen der westlichen Sanktionen gegen das Land infolge des Angriffskriegs auf die Ukraine und die Frage, ob die russischen Kunden deswegen noch versorgt werden können.

Als Option lag zu dem Zeitpunkt auch der Verkauf des Geschäfts im Raum. Davon hat DP Eurasia NV jetzt Abstand genommen. Angesichts des zunehmend herausfordernden Umfelds sei man gezwungen, den versuchten Verkaufsprozess zu beenden.

Eklat bei MMA-Kampf: Ring-Girl an den Po getreten!
Russland Eklat bei MMA-Kampf: Ring-Girl an den Po getreten!

Der Insolvenzantrag werde in Kürze gestellt. Wann die Geschäfte für immer dichtmachen, ist unklar.

Domino's Pizza war wichtige Nummer in Russland - vor allem in Moskau

Wird es in Russland bald nicht mehr geben: Pizza von Domino's. (Archivbild)
Wird es in Russland bald nicht mehr geben: Pizza von Domino's. (Archivbild)  © Robert Schlesinger/dpa-Zentralbild/dpa

Bereits im Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 wurde DPRussia als aufgegebener Geschäftsbereich eingestuft. Auch wenn die finanziellen Auswirkungen laut Mitteilung nicht abgeschätzt werden können, ist es wohl ein herber Verlust.

Russland war der zweitwichtigste Markt der Holding: 2021 gab es 188 Geschäfte, das war das drittgrößte Pizzaketten-Filial-Netz im Land. Hauptsächlich konzentrierten die Läden sich aber im Großraum Moskau. Zuletzt soll es nur noch 142 Domino's Pizza Filialen gegeben haben.

Der Rückzug von Domino's Pizza kommt im Vergleich zu anderen westlichen Firmen sehr spät. McDonald's kündigte bereits wenige Wochen nach Beginn von Putins Überfall auf die Ukraine am 24. Februar 2022 an, alle 850 Restaurants in Russland zu schließen. Starbucks gab im August 2022 rund 130 Filialen auf.

Putin zum fünften Mal als russischer Präsident vereidigt! Die große Show in Bildern
Russland Putin zum fünften Mal als russischer Präsident vereidigt! Die große Show in Bildern

Übrigens: Auch aus Italien zog sich Domino's jüngst zurück. Die Erfinder der Pizza hatten anscheinend keine Lust auf importierte US-Rezepte.

Titelfoto: jetcityimage/123RF

Mehr zum Thema Russland: