Putin zum fünften Mal als russischer Präsident vereidigt! Die große Show in Bildern

Moskau - Russlands ewiger Präsident Wladimir Putin (71) hat sich in einer opulenten Zeremonie für seine fünfte Amtszeit vereidigen lassen. Die große Putin-Show in Bildern.

Auf dem Weg zur Vereidigung: Wladimir Putin (71) schlendert durch die prunkvollen Säle des Kremls.
Auf dem Weg zur Vereidigung: Wladimir Putin (71) schlendert durch die prunkvollen Säle des Kremls.  © Alexander Zemlianichenko / POOL / AFP

Am 17. März ließ sich Wladimir Putin (71) bei den russischen Präsidentenwahlen mit 87 Prozent der Stimmen im Amt bestätigen.

Beobachter und wohl auch die meisten Russen wissen, dass die Wahl weder fair noch frei war. Für Langzeitherrscher Putin ist es bereits die fünfte Amtszeit als Präsident der Russischen Föderation. Er wird voraussichtlich bis 2030 im Amt bleiben.

Am heutigen Dienstag fand im Kreml die feierliche Vereidigung vor zahlreichen geladenen Gästen statt.

Jetzt will der Kreml auch noch ihr an den Kragen: Haftbefehl gegen Nawalnys Witwe!
Russland Jetzt will der Kreml auch noch ihr an den Kragen: Haftbefehl gegen Nawalnys Witwe!

Und wie bei Putin üblich folgte die Veranstaltung einem strengen Drehbuch - nichts wurde dem Zufall überlassen.

Teil der Inszenierung: Wladimir Putin "arbeitete" bis zuletzt an wichtigen Staatsdokumenten.
Teil der Inszenierung: Wladimir Putin "arbeitete" bis zuletzt an wichtigen Staatsdokumenten.  © Russisches Staatsfernsehen
So viel Zeit muss sein: Wladimir Putin genießt auf dem Weg zur Vereidigung pittoreske Kunstwerke im Flur vor seinem Büro.
So viel Zeit muss sein: Wladimir Putin genießt auf dem Weg zur Vereidigung pittoreske Kunstwerke im Flur vor seinem Büro.  © Russisches Staatsfernsehen
Derweil war der Festsaal bereits gut gefüllt. Doch die honorigen Würdenträger mussten länger auf "ihren Präsidenten" warten.
Derweil war der Festsaal bereits gut gefüllt. Doch die honorigen Würdenträger mussten länger auf "ihren Präsidenten" warten.  © Russisches Staatsfernsehen
Highlight der Vereidigung: Putins neue Staatskarosse - Der neue Aurus Senat
Highlight der Vereidigung: Putins neue Staatskarosse - Der neue Aurus Senat  © Russisches Staatsfernsehen
Augen auf: Putin betritt den Saal.
Augen auf: Putin betritt den Saal.  © Russisches Staatsfernsehen
Putin schreitet durch den prunkvollen Georgsaal.
Putin schreitet durch den prunkvollen Georgsaal.  © Sergei SAVOSTYANOV / POOL / AFP
Auch Kreml-Hetzer Dmitri Medwedew (58, war mal Präsident von Putins Gnaden) und seine Gemahlin Swetlana (59) genossen die Show offenbar sehr.
Auch Kreml-Hetzer Dmitri Medwedew (58, war mal Präsident von Putins Gnaden) und seine Gemahlin Swetlana (59) genossen die Show offenbar sehr.  © Russisches Staatsfernsehen
Auch Ex-Schaupiel-Star Steven Seagal (72) war zugegen.
Auch Ex-Schaupiel-Star Steven Seagal (72) war zugegen.  © Alexander NEMENOV / POOL / AFP
Mit der Hand auf der Verfassung schwört Putin auf ebenjene. Es ist bereits seine fünfte Amtszeit als russischer Präsident. Als er das erste Mal das Amt übernahm, waren eigentlich nur zwei Amtszeiten vorgesehen.
Mit der Hand auf der Verfassung schwört Putin auf ebenjene. Es ist bereits seine fünfte Amtszeit als russischer Präsident. Als er das erste Mal das Amt übernahm, waren eigentlich nur zwei Amtszeiten vorgesehen.  © Russisches Staatsfernsehen
In gewohnt emotionaler Weise hält der frisch vereidigte Präsident eine Rede. Er betonte "das Recht" auf "Zusammenhalt" der "historischen Gebiete" Russlands.
In gewohnt emotionaler Weise hält der frisch vereidigte Präsident eine Rede. Er betonte "das Recht" auf "Zusammenhalt" der "historischen Gebiete" Russlands.  © Russisches Staatsfernsehen
Im Anschluss holte sich der Kreml-Herrscher noch den Segen der Kirche ab.
Im Anschluss holte sich der Kreml-Herrscher noch den Segen der Kirche ab.  © Alexey MAISHEV / POOL / AFP

So lief die große Putin-Show ab

Während die handverlesenen Würdenträger auf "ihren Präsidenten" warten, konnte sich dieser nicht von seiner wichtigen Arbeit losreißen.

In seinem Büro sichtete er bis zuletzt Dokumente, feilte offenbar an seiner Rede. Dann schritt ein nachdenklicher Putin über die Flure seines Bürogebäudes - des sogenannten Senatspalastes.

Im Innenhof der Anlage wartete bereits Putins neue Staatskarosse: ein Aurus Senat, der zweiten Generation. Ein überlanges Oberklassefahrzeug aus russischer Produktion. Auch seinem "guten Freund" Kim Jong-un schenkte Putin erst kürzlich ein solches Fahrzeug.

Mit seinem neuen Dienstwagen fuhr Putin dann die wenigen hundert Meter zum Großen Kremlpalast, stieg aus und ging durch die menschenleeren Korridore zu den großen Prunksälen der russischen Zaren.

Als Punkt 12 Uhr die Tür zum ehrwürdigen Georgssaal geöffnet wurde und Putin die Bühne betrat, ging ein Raunen durch die Menge. Gemächlich und mit strengem Blick ging ein nachdenklicher Putin an seinen Untergebenen vorbei, hin zum Krönungssaal der russischen Zaren, wo er seinen Amtseid feierlich ablegte.

Im Anschluss hielt Putin eine Rede und beschwor einmal mehr "das Recht" auf "Zusammenhalt" der "historischen Gebiete" Russlands betonte und eine russische "Weltmacht" beschwor.

Titelfoto: Sergei SAVOSTYANOV / POOL / AFP

Mehr zum Thema Russland: