So sieht das Logo von Burger King nicht mehr aus: Netz lacht über neues Design

Miami - Alles anders bei Burger King? Die US-amerikanische Restaurantkette präsentiert im Netz ihr neues Logo. Doch da ist der Spott groß. Denn das neue Firmensymbol ist nicht unbekannt.

So wird das Logo des Unternehmens Burger King bald überall zu sehen sein.
So wird das Logo des Unternehmens Burger King bald überall zu sehen sein.  © obs/BURGER KING Deutschland GmbH/Burger King Deutschland

Das Jahr 2021 hat kaum begonnen und schon starten die ersten Unternehmen große Design-Änderungen. Nach Pfizer und General Motors ist nun auch Burger King dran.

Die Kette ändert ihr Logo und veröffentlicht im Januar stolz ihr "neues" Design. Den blauen, geschwungenen Streifen sucht man nun vergebens. Auch die Farbe Gelb wird nicht mehr verwendet. Der Schriftzug "Burger King" prangt zwischen zwei Burgerhälften im bräunlichen Ton.

Blöd nur, dass dieses vermeintlich neue Logo gar nicht so neu ist. Denn wenn man sich die Änderungen des Symbols in den vergangenen Jahren ansieht, fällt auf: das aktuelle Logo erinnert stark an das aus den Jahren vor 1999!

Eine Woche Vulkanausbruch: Mindestens 400 Millionen Euro Schaden auf La Palma
Aus aller Welt Eine Woche Vulkanausbruch: Mindestens 400 Millionen Euro Schaden auf La Palma

Es ist die siebte Änderung des Fast-Food-Unternehmens, welches seit dem Jahr 1953 existiert. Den Großteil davon, von dem Jahr 1969 bis 1999, wurde das Symbol des Schriftzuges zwischen den beiden Burgerhälften genutzt.

Während einige Menschen das neue Logo loben, belächeln viele den Versuch, ein bekanntes Design als "neu" zu verkaufen.

Die User im Netz spotten über das "neue" Design

Das Logo ist nicht Burger Kings einzige Änderung

So sah es von 1999 bis 2020 aus: das Logo von Burger King mit dem markanten blauen Strich.
So sah es von 1999 bis 2020 aus: das Logo von Burger King mit dem markanten blauen Strich.  © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Doch warum wurde das Logo jetzt geändert? Wie das Unternehmen mitteilte, starten sie im Februar 2021 weltweit mit zahlreichen Neuerungen.

So sollen künftig alle Speisen ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker sowie ohne künstliche Aromen auskommen. Zudem soll es mehr fleischlose Alternativen geben.

Auch die digitalen Angebote werden überarbeitet. Die App sowie die Lieferstationen im Restaurant werden technisch ordentlich aufgefrischt. Hinzu kommt, dass auch die Läden ein neues Design erhalten. Bis sämtliche Verpackungen die gewünschte Formgestaltung besitzen, wird es allerdings wohl noch etwas dauern.

Surfer verliert Bein bei Hai-Attacke und merkt es erst, als es neben ihm treibt
Aus aller Welt Surfer verliert Bein bei Hai-Attacke und merkt es erst, als es neben ihm treibt

Neben der Kritik im Netz gab es auch viel positives Feedback. Unter der Ankündigung des neuen Logos auf Twitter schrieben zahlreiche User, dass dieses viel besser als das alte sei.

Ob das wohl mehr Kunden fördert? Derzeit steht Burger King weltweit auf Platz zwei der beliebtesten Burger-Kette. Konkurrent McDonald's liegt vorne.

Titelfoto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mehr zum Thema Aus aller Welt: