Der Satanische Tempel kämpft gerichtlich für Abtreibungsrechte!

Texas (USA) - Letzten Freitag zerschlug das Oberste Gericht in den Vereinigten Staaten das Recht auf sichere, legale Abtreibung. Gebärfähige Menschen haben jetzt einen unerwarteten, mächtigen Partner in ihrem Kampf für ihre Menschenrechte bekommen: Den Satanischen Tempel.

Der Satanische Tempel ist für seine linke Politik und Aktivismus bekannt.
Der Satanische Tempel ist für seine linke Politik und Aktivismus bekannt.  © @thesatanictemple/Instagram

Viele konservative Staaten haben das Ereignis zum Anlass genommen, Abtreibungszugänge zu verbieten oder so stark zu beschneiden, dass eine Abtreibung de facto nicht mehr möglich ist.

Der Entscheid des Obersten US-Gerichtshofs und die staatlichen Gesetze wurden und werden weiterhin von ultra-konservativen Christen vorangetrieben.

Daher ist es passend, dass sich der Satanische Tempel auf die Seite derer stellt, die darum kämpfen, die grundlegenden Rechte von gebärfähigen Menschen zu schützen.

"Zur Sicherheit": Bezirk in den USA platziert Waffen in jeder Schule!
USA News "Zur Sicherheit": Bezirk in den USA platziert Waffen in jeder Schule!

Mit einer rechtlichen Klage beruhend auf religiöser Freiheit, versucht der Satanische Tempel nun das Recht auf Abtreibung zu schützen und für alle zugänglich zu machen.

"Mit dem Wegfall von Roe v. Wade, wird eine religiöse Befreiung die einzige Möglichkeit, die Hürden zu einer Abtreibung zu umgehen", schrieb der Tempel in einem Statement, berichtete Upworthy.

Sie erklärten darin auch, dass sie die einzige Organisation seien, welche Abtreibung aus religiösen Gründen einfordern können. Ein zentrales Ritual ihres Glaubens ist ein sogenanntes "Abreibungsritual", welches "Selbstermächtigung und körperliche Selbstbestimmung" bestärkt und zentrale Aspekte ihres Glaubens aufrechterhält.

Demnach muss leicht zugängliche und sichere Abtreibung für ihre Mitglieder unter dem US-amerikanischen Religionsfreiheitsgesetz geschützt sein.

Das "Abtreibungsritual" erklärt

Der Satanische Tempel ist für ihren Aktivismus und progressive Politik bekannt

Die Organisation sagt, dass Abtreibung und ihr Ritual dazu, zu den Praktiken gehört, in denen Mitglieder ihren Glauben der Grundsätze des Satanismus stärken. Deswegen soll es von dem Religionsfreiheitsgesetz geschützt werden.
Die Organisation sagt, dass Abtreibung und ihr Ritual dazu, zu den Praktiken gehört, in denen Mitglieder ihren Glauben der Grundsätze des Satanismus stärken. Deswegen soll es von dem Religionsfreiheitsgesetz geschützt werden.  © @thesatanictemple/Instagram

Dafür verklagen sie nun den US-Bundesstaat Texas, da die neuen Einschränkungen zum Zugang zu Abtreibung ihre religiöse Freiheit einschränke.

Außerdem wollen sie die US-amerikanische Behörde für die Überwachung und Zulassung von Lebensmitteln und Medikamenten vor Gericht ziehen, um ihr Recht Abtreibungsmedikamente an Gemeindemitglieder auszuteilen zu zementieren.

Die Organisation, die im englischen "The Satanic Temple" oder einfach "TST" genannt wird, ist schon lange dafür bekannt, sich gegen Ungerechtigkeiten einzusetzen.

"Beispiellose Regenmengen": 1000 Menschen sitzen im Death Valley fest
USA News "Beispiellose Regenmengen": 1000 Menschen sitzen im Death Valley fest

Ein großer Teil von ihrem Aktivismus besteht aus Klagen gegen Regierungen und Organisationen.

Außerdem haben sie viele Projekte, die sich unter anderem für Kinderschutz, Behandlung von Suchtkrankheiten und Schutz von vulnerablen Menschen mit psychischen Kranken einsetzten.

In 2019 wurden sie durch die Dokumentation "Hail Satan?" erstmalig weltweit bekannt.

Titelfoto: @thesatanictemple/Instagram

Mehr zum Thema USA News: