Für "Sex-Positivität" und "Gesprächsstoff": Politiker veröffentlicht Wahlkampf-Porno!

New York - Um für seine "sexpositive" Plattform zu werben, hat der Kongresskandidat Mike Itkis (53) ein 13-minütiges Online-Sexvideo mit dem Titel "Bucket List Bonanza" veröffentlicht.

Das Video mit dem Titel "Bucket List Bonanza" wurde unter Mike Itkis' Namen auf Pornhub hochgeladen.
Das Video mit dem Titel "Bucket List Bonanza" wurde unter Mike Itkis' Namen auf Pornhub hochgeladen.  © Bildmontage: Instagram/thenicolesage, Pornhub/Mike Itkis

Was für andere ein Karriere-Ende bedeuten würde, soll ihm überhaupt erst den Start bescheren: "Third Party"-Kandidat Mike Itkis postete einen selbst gedrehten Porno auf der beliebten Online-Pornoseite "pornhub". Als "Gesprächsstoff", erklärte er gegenüber City & State.

Der 53-jährige Cyber-Offizier der Armee, der gegen den demokratischen Abgeordneten Jerry Nadler (75) im 12. Bezirk von New York antritt, hat das 13-minütige Sexvideo gemeinsam mit dem Pornostar Nicole Sage (28) veröffentlicht.

Sage, die bei dem Video Regie führte, verwies mit Screenshots in ihrer Instagram-Story darauf, zusammen mit einem Kommentar eines Kollegen, der sie als "eine wahre Ikone" bezeichnete.

Typ klaut Affen aus Zoo: Jetzt hat die Polizei ihn geschnappt!
USA News Typ klaut Affen aus Zoo: Jetzt hat die Polizei ihn geschnappt!

Normalerweise wollen Politiker ihre Sexvideos vertuschen - aber Itkis sagte, er habe es veröffentlicht, um zu beweisen, dass er wirklich von der Legalisierung der Sexarbeit begeistert ist.

Nicole Sage auf Instagram

Entkriminalisierung der Sexarbeit nicht leicht im prüden Amerika

Mike Itkis (53) will sich für die Rechte von Sexarbeitenden und die "Abschaffung von Ehebruchgesetzen" einsetzen.
Mike Itkis (53) will sich für die Rechte von Sexarbeitenden und die "Abschaffung von Ehebruchgesetzen" einsetzen.  © Bildmontage: Facebook/Itkis Campaign, Pornhub/Mike Itkis

"Wenn ich nur darüber reden würde, würde das nicht mein Engagement für das Thema zeigen", erklärte der in Odessa (Ukraine) geborene Politiker. "Und die Tatsache, dass ich es tatsächlich getan habe, war eine große Lernerfahrung, und es hat tatsächlich die Punkte auf meiner Plattform beeinflusst."

Itkis sei die Veröffentlichung jedoch auch trotz eigener Sexpositivität nicht leicht gefallen. "Ich bin sehr introvertiert", so der "sehr liberale" Itkis.

"Ich bin eine Art Nerd, der nicht gern im Mittelpunkt steht, wenn ich es vermeiden kann. Aber ich dachte, dass die Themen, die ich versuche anzusprechen, so wichtig sind... Ich wollte, dass meine Themen in irgendeiner Weise angesprochen werden."

Brutale Schlägerei in der Schule: Mädchen schlägt Lehrerin krankenhausreif
USA News Brutale Schlägerei in der Schule: Mädchen schlägt Lehrerin krankenhausreif

Auf Itkis' Wahlkampfseite heißt es zu seinem Hintergrund: "Nicht verheiratet. Keine Kinder. Nicht zölibatär. Atheist" und, dass er sich dafür einsetzt, sexuelle Rechte durch die "Abschaffung von Ehebruchgesetzen" und die "Entkriminalisierung und Legalisierung von Sexarbeit" zu etablieren.

Die Nadler-Kampagne lehnte es ab, sich zu dem brisanten Sexvideo zu äußern. Itkis' republikanischer Gegenkandidat sagte jedoch, er verstehe den Drang nach Aufmerksamkeit in einem heißen politischen Rennen. "Man muss tun, was man tun muss", sagte Mike Zumbluskas (62).

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/thenicolesage, Pornhub/Mike Itkis

Mehr zum Thema USA News: