Kannibale kastriert Fremden und friert dessen Hoden ein, um sie zu essen

Oklahoma - Zusammen mit seinem Ehemann Thomas Evan Gates (43) schnitt Bob Lee Allen (54) einer Internetbekanntschaft die Genitalien ab, um sie später zu verspeisen. Am Dienstag wurde er zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

Bob Lee Allen (l., 54) und sein Ehemann Thomas Evan Gates (43) suchten im Internet nach neuen Opfern.
Bob Lee Allen (l., 54) und sein Ehemann Thomas Evan Gates (43) suchten im Internet nach neuen Opfern.  © facebook/Thomas Gates

Das Verbrechen ereignete sich am 12. Oktober 2020 in der Airbnb-Hütte des Paares, die laut Daily Mail den eigenwilligen Namen "Bob's weekend wonders mountain retreat" ("Bobs wundervolles Wochenende in den Bergen") trägt.

Zuvor hatten sie im Netz nach einem "geeigneten Kandidaten" Ausschau gehalten und wurden schließlich auf einen 28-Jährigen aufmerksam.

Dieser hatte sich freiwillig auf das Gesuch von Allen und Gates gemeldet.

13-Jähriger zu Hause durch Fenster seines Kinderzimmers erschossen
USA News 13-Jähriger zu Hause durch Fenster seines Kinderzimmers erschossen

Auf einer eigens eingerichteten Website warb der Amerikaner für seine kostenlose Kastrationsoperation, bei der er eine Kamera mitlaufen ließ und das Geschehen aufzeichnete.

Nach eigener Aussage hatte er diese schon mehrere Male vorher durchgeführt.

Während des zweistündigen Eingriffs wurde ihr Opfer nur lokal betäubt und blieb die ganze Zeit wach.

Dabei verlor er eine Menge Blut, woraufhin das Paar ihn in einem nahe gelegenen Krankenhaus absetzte.

Bob Lee Allen hat Genitalien mehrerer Männer in Gefrierschrank versteckt

Kurz vor ihrer letzten Tat im Oktober 2020 hatten beide geheiratet.
Kurz vor ihrer letzten Tat im Oktober 2020 hatten beide geheiratet.  © LeFlore County Sheriff

Vor Ort berichtete dieser dem Personal von den vorangegangenen Ereignissen. Zuvor hatten Allen und Gates wiederholt darauf gedrängt, er solle behaupten, dass er den Eingriff selbst vorgenommen habe, heißt es in der Anklageschrift.

Kurz nach der OP erklärte Allen dem 28-Jährigen, dass er die abgetrennten Genitalien später essen werde, sie zuvor aber in eine Tiefkühltruhe legt, in der sich auch Hoden seiner früheren "Patienten" befinden.

Bei einer späteren Durchsuchung der Hütte entdeckten Polizisten tatsächlich einen Gefrierschrank im Schlafzimmer des 54-Jährigen. Ob er Teile davon wirklich verspeist hat, ist jedoch nicht vollständig geklärt.

Heiße Spur in Gabby Petitos Mordfall: Gegenstände von vermisstem Freund gefunden!
USA News Heiße Spur in Gabby Petitos Mordfall: Gegenstände von vermisstem Freund gefunden!

Außerdem fanden sie einen Schrank voller verschiedener Pillen, medizinischer Utensilien und psychoaktive Pilze.

Bob Lee Allen wurde unter anderem wegen der unerlaubten Durchführung medizinischer Eingriffe ohne Lizenz und Drogenbesitz zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

Sein Ehemann Thomas, der ihm bei der illegalen Operation assistierte, wurde auf Bewährung freigelassen. Er hatte sich bereits Anfang August schuldig bekannt.

Titelfoto: LeFlore County Sheriff

Mehr zum Thema USA News: