Kiste voller Menschen-Köpfe gestohlen!

Denver (USA) - Was für eine widerliche Beute! Im US-Bundesstaat Colorado wurde eine Box mit besonders merkwürdigem Inhalt aus einem Auto gestohlen.

In der geklauten Kiste befanden sich einige Menschen-Köpfe. (Symbolbild)
In der geklauten Kiste befanden sich einige Menschen-Köpfe. (Symbolbild)  © Montage: achy62/123RF.com, woodoo007/123RF.com

Laut Fox 31 wurde zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen eine blau-weiße Kühlbox aus einem Auto in Denver gestohlen.

Die örtliche Polizei erzählte dem Sender, dass in der Box einige Menschen-Köpfe waren. Auf der Box war die Aufschrift "Exempt Human Specimen" (deutsch: menschliche Proben mit niedrigem Infektionsrisiko).

Außerdem wurde aus dem Laster ein Rollwagen entwendet.

Streit um Monopoly-Spiel eskaliert: Mann schießt auf Familie
USA News Streit um Monopoly-Spiel eskaliert: Mann schießt auf Familie

Wer die Köpfe geklaut hat und ob es Absicht oder ein Versehen war, ist bisher ungeklärt.

Westword berichtete, dass es gut möglich sei, dass die Köpfe bewusst entwendet wurden. Anscheinend ist ein menschlicher Kopf mit Gehirn nämlich mindestens 500 US-Dollar (452 Euro) wert.

Dieser Wert wurde einer Preis-Liste aus dem Jahr 2015 von Arizona's Biological Resource Center, Inc. entnommen, dessen Besitzer sich im selben Jahr zu kriminellen Aktivitäten schuldig bekannte.

Trotz der Verurteilung streitet die Firma weiterhin ab, illegal Leichenteile verkauft zu haben, und beteuert, die Preislisten seien nur Bearbeitungsgebühren.

Eine andere Liste aus dem Jahr 2021 von Data Driven Investor setzt den Preis menschlicher Köpfe sogar noch höher an. Laut ihrer Liste sind Gehirne ungefähr 150 Dollar (135 Euro), Kopfhaut 607 Dollar (549 Euro), Schädel mit Zähnen 1200 Dollar (1087 Euro), Haare bis zu 1450 Dollar (1313 Euro) und Augen 1500 Dollar (1358 Euro) wert.

Mit diesen Zahlen könnte man für einen ganzen Kopf also bis zu 6407 Dollar (5803 Euro) bekommen. Da kommt bei ein paar Menschenköpfen eine ordentliche Stange Geld zusammen - wenn man herausfinden kann, wer solche Dinge überhaupt kauft.

Titelfoto: Montage: achy62/123RF.com, woodoo007/123RF.com

Mehr zum Thema USA News: