Mann sticht Familienmitglieder zu Tode, darunter Kinder (11, 12): Polizei erschießt ihn!

New York - In der US-Millionenmetropole New York hat ein Mann (38) vier Familienmitglieder erstochen und zudem zwei Polizisten verletzt.

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort.
Die Polizei sicherte Spuren am Tatort.  © Kyle Mazza/TheNEWS2 via ZUMA Press Wire/dpa

Zwei Polizisten hätten den 38-jährigen mutmaßlichen Täter am heutigen Sonntagmorgen in einem Haus im Viertel Far Rockaway im New Yorker Stadtbezirk Queens angetroffen, nachdem eine Cousine die Polizei alarmiert habe, erklärte der Leiter der New Yorker Polizeibehörde (NYPD), Jeffrey Maddrey.

Daraufhin sei der Mann mit einem Messer auf die Polizisten losgegangen, woraufhin einer der beiden ihn erschossen habe.

Das Tatmotiv müsse noch geklärt werden, es gebe jedoch Hinweise auf eine häusliche Auseinandersetzung.

Kellnerin bekommt 10.000 Dollar Trinkgeld - was dann passiert, macht sprachlos
USA Kellnerin bekommt 10.000 Dollar Trinkgeld - was dann passiert, macht sprachlos

Am Tatort hätten die Polizisten vor dem Haus ein schwer verletztes elfjähriges Kind aufgefunden. Es sei trotz rascher Einlieferung ins Krankenhaus gestorben.

Im Haus selbst habe zunächst Feuer gebrannt, erklärte die Polizei weiter. Nachdem die Polizei es betreten hatte, habe sie die Leichen der drei weiteren Opfer entdeckt: eine 44-jährige Frau, einen Mann in seinen 30ern sowie ein zwölfjähriges Kind.

Eine 61-jährige Frau habe schwere Stichverletzungen erlitten und werde im Krankenhaus behandelt. Die beiden verletzten Polizisten seien ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Ermittler gehen dem Fall jetzt nach und versuchen herauszufinden, was den Täter zu seiner Attacke antrieb.
Ermittler gehen dem Fall jetzt nach und versuchen herauszufinden, was den Täter zu seiner Attacke antrieb.  © Kyle Mazza/TheNEWS2 via ZUMA Press Wire/dpa

Messer-Attacke in New York: Jugendliche alarmierte Polizei

Die Polizei habe von einem mit dem Täter verwandten Mädchen im Teenageralter den Anruf bekommen, hieß es. Sie habe am Telefon nach Hilfe gesucht und gesagt, ihr Cousin bringe Familienmitglieder um, berichtete die "New York Daily News".

Der mutmaßliche Täter habe im New Yorker Stadtbezirk Bronx gelebt und sei bereits in der Vergangenheit wegen häuslicher Gewalt festgenommen worden, hieß es weiter.

Erstmeldung von 21.20 Uhr, aktualisiert um 21.58 Uhr.

Titelfoto: Kyle Mazza/TheNEWS2 via ZUMA Press Wire/dpa

Mehr zum Thema USA: