Wurde Junge (13) bei Übernachtungsparty gezwungen, Urin zu trinken?

Plano (USA) - Was eine Mutter aus dem US-Bundesstaat Texas behauptet, klingt absolut grausam. Ihr Sohn namens SeMarion Humphrey (13) soll bei einer Übernachtungsparty gezwungen worden sein, Urin zu trinken.

Bei einer Übernachtungsparty soll der 13 Jahre alte SeMarion Humphrey gezwungen worden sein, Urin zu trinken.
Bei einer Übernachtungsparty soll der 13 Jahre alte SeMarion Humphrey gezwungen worden sein, Urin zu trinken.  © Twitter Screenshot B1SanDiego

Sowohl texanische Schulbeamte als auch die Polizei ermitteln nun, ob und wie der 13-Jährige gemobbt und misshandelt wurde.

Summer Smith, die Mama des Teenagers, berichtet, dass sich im Februar bei einer Übernachtung des Jungen außer Haus die Situation zugespitzt hätte.

Außerdem schildert die Mutter laut Wlox.com, dass der Jugendliche rassistisch angefeindet wurde und auf ihn im Schlaf mit Luftpistolen geschossen worden sein soll.

Die US-Amerikanerin geht sogar so weit, dass Schüler das Event mit Übernachtung extra inszeniert hätten, um den 13-Jährigen zu quälen.

"Es war vorsätzlich und offensichtlich, dass SeMarion nur zu ihrer reinen Unterhaltung eingeladen wurde", beschuldigt die Mutter die anderen Jugendlichen.

Genaue Details zum Stand der Untersuchungen stehen bisher aus. "Es wurden umgehend Maßnahmen ergriffen, um das Opfer zu schützen und die Vorwürfe zu untersuchen", ließ der Plano Independent School District mitteilen.

Titelfoto: Twitter Screenshot B1SanDiego

Mehr zum Thema USA Stories:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0