YouTuber überfällt Fußgänger für "lustiges" Video: Plötzlich fallen Schüsse!

Nashville (USA) - Timothy Wilks (20) neustes YouTube-Video sollte eigentlich nur ein Scherz sein - doch dieser endete tödlich.

Der mutmaßliche Täter behauptete gegenüber den Polizeibeamten, er habe aus Notwehr heraus gehandelt. (Symbolbild)
Der mutmaßliche Täter behauptete gegenüber den Polizeibeamten, er habe aus Notwehr heraus gehandelt. (Symbolbild)  © 123RF/prathaan

Dafür hatte er sich eine ziemlich riskante Aktion überlegt: Zusammen mit einem Freund wollte er eine Gruppe von Leuten mit einem fingierten Überfall hereinlegen.

Wie der örtliche TV-Sender WZTV berichtet, fuhren beide am vergangenen Freitag gegen 21 Uhr auf den Parkplatz des Urban Air Trampolinparks.

Dort sollte Wilks mit einem Messer in der Hand Passanten ansprechen und diese dann bedrohen. Ziel der Aktion sei es gewesen, die verängstigten Reaktionen der Personen via Kamera aufzuzeichnen.

Wrestler wird im Fight mit Pizzaschneider die Stirn aufgeschnitten
USA News Wrestler wird im Fight mit Pizzaschneider die Stirn aufgeschnitten

Womit beide jedoch nicht rechneten: Eines ihrer Opfer namens David Starnes Jr. (23) war bewaffnet.

Vermutlich aus Notwehr heraus zog er seine Waffe und schoss auf den 20-jährigen Wilks. Gegenüber den alarmierten Beamten sagte er, dass er nichts von der Aktion der beiden Männer gewusst habe.

Bisher wurde weder gegen Starnes noch gegen Wilks Freund, der an dem Prank beteiligt war, Anklage erhoben.

Titelfoto: 123RF/prathaan

Mehr zum Thema USA News: