Schrecklicher Fund: Männliche Leiche in der Ostsee entdeckt

Zingst - In Zingst im Kreis Vorpommern-Rügen ist eine Leiche im Wasser der Ostsee entdeckt und geborgen worden.

Handelt es sich bei dem Toten um den 35-jährigen Badegast, der seit vergangenen Sonntag vor Fischland-Darß-Zingst in der Ostsee vermisst wird? (Symbolbild)
Handelt es sich bei dem Toten um den 35-jährigen Badegast, der seit vergangenen Sonntag vor Fischland-Darß-Zingst in der Ostsee vermisst wird? (Symbolbild)  © Bernd Wüstneck/dpa

Durch Augenzeugen wurde die leblose, vollständig bekleidete, männliche Person am Samstagabend gegen 18.45 Uhr im Wasser treibend nahe einem Strandaufgang aufgefunden, wie die Polizei mitteilte.

Offensichtliche Verletzungen durch Gewalteinwirkungen seien nicht festgestellt worden.

Hinweise, dass der Mann Opfer einer Straftat wurde, lagen demnach nicht vor, hieß es weiter.

Lotto-Glückspilz trifft schon zum vierten Mal den Jackpot: So viel hat er gewonnen
Lotto Lotto-Glückspilz trifft schon zum vierten Mal den Jackpot: So viel hat er gewonnen

Die Identität des Mannes und die Todesursache waren zunächst nicht bekannt.

Die Maßnahmen zur Ermittlung der Identität und zur Todesursache liefen. Weitere Untersuchungen wie etwa eine DNA-Analyse sollen am Montag beginnen. Hinweise auf Gewalteinwirkung gab es den Angaben zufolge nicht.

Die Polizei prüft, ob es sich um einen seit rund einer Woche vermissten 35-Jährigen handeln könnte.


Dieser war am vergangenen Sonntag trotz starken Windes und Wellenganges von einer Buhnenreihe in die Ostsee gesprungen und nicht wieder aufgetaucht. Suchaktionen, unter anderem mit Hubschraubern und einer Drohne, blieben ohne Erfolg.

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa

Mehr zum Thema Badeunfall: