Corona-Ausbruch in Pflegeheim - fast alle Bewohner infiziert, 23 Tote! Kripo ermittelt

Weimar - Ein Corona-Ausbruch im Weimarer Seniorenheim "Azurit" wirft Fragen auf. Was ist passiert?

Sanitäter steigen am "Azurit Seniorenzentrum Weimarblick" in einen Rettungswagen.
Sanitäter steigen am "Azurit Seniorenzentrum Weimarblick" in einen Rettungswagen.  © NEWS5 / Fricke

Den Angaben zufolge haben sich seit Weihnachten 83 von 94 Bewohnern mit dem Coronavirus angesteckt. Laut Berichten der Bild-Zeitung seien bereits 23 Senioren verstorben.

Inzwischen hat sich auch die Kriminalpolizei eingeschaltet und ermittelt nach dem Ausbruch am Seniorenzentrum Weimarblick.

Zuvor hatte bereits Weimars Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos) das Pflegeheim angezeigt.

Demnach könnten die derzeit geltenden Hygieneregeln missachtet worden sein, so der Verdacht der Stadt Weimar.

Bei ihrer Anzeige stützt sich die Stadt unter anderem auf Aussagen eines Arztes, der Verstöße gegen die Corona-Hygiene-Bestimmungen festgestellt hatte.

"Ich kann eine solch' hohe Sterberate in einem einzelnen Pflegeheim nicht kommentarlos zur Kenntnis nehmen", gab Kleine in einer Mitteilung bekannt.

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0