Corona-Depression: Paare sind fein raus, so kriegen auch Singles, was sie brauchen

Welt - Dass Sex gegen Depressionen in den Zeiten der Corona-Isolation helfen kann, wissen wir dank dem Gesundheitsexperten Dr. Öz (59). (TAG24 berichtete) Singles müssen aber auch nicht verzweifeln.

Selbstbefriedigung hilft in schweren Zeiten. (Symbolbild)
Selbstbefriedigung hilft in schweren Zeiten. (Symbolbild)  © 123RF/Anton Estrada

Wie der "Daily Star" jetzt berichtet, können Singles nämlich viel mehr tun, um gegen eine Depression während der Corona-Isolation anzukämpfen, als ihr Haus gründlich zu putzen, zu lesen, oder eine neue Sprache zu lernen.

Selbstbefriedigung heißt das Zauberwort! 

Die soll nämlich, ebenso wie Geschlechtsverkehr mit einem Partner, gegen einen nahenden Haus-Koller helfen können. Die These lautet: Egal, wie ein Orgasmus zustande kommt, er sorgt in jedem Fall für die Ausschüttung von Endorphinen und somit für gute Laune.

Aber nicht nur das, Experten vermuten sogar, dass Sex mit sich selbst, nicht nur einen positiven Effekt auf die psychische Gesundheit in schweren Zeiten haben, sondern sogar das Immunsystem stärken kann! 

Das hilft zwar nicht direkt gegen eine Infizierung mit Covid-19, aber es stärke die Abwehrkräfte, so die Spezialistin für Hormontherapie Dr. Jennifer Landam. 

Besonders zu unsicheren Zeiten, sollte man auf die Ratschläge von Experten vertrauen können. Es geht schließlich um die Gesundheit. Also: Hände unter die Decke und los. 

Die Sexualwissenschaftlerin Dr. Nicole Prause (42) empfiehlt eine recht einfach einzuhaltende Dosierung des Wundermittels für Körper und Seele: So oft wie möglich!

Ein bisschen Selbstliebe hat ja bekanntlich noch niemandem geschadet.  

Selbstbefriedigung hilft, wie Sex auch, gegen Depressionen. Alle Infos zur Gesamtlage in unserem ++ Coronavirus-Liveticker ++

Titelfoto: 123RF/Anton Estrada

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0