"Notruf Hafenkante"-Schauspielerin Rhea Harder mit Corona infiziert

Hamburg - "Notruf Hafenkante"-Schauspielerin Rhea Harder (45) hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Rhea Harder hat sich bei ihrem Sohn mit Corona angesteckt.
Rhea Harder hat sich bei ihrem Sohn mit Corona angesteckt.  © IMAGO / Andre Lenthe

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, habe sich die 45-Jährige vermutlich bei ihrem Sohn (11) angesteckt.

Die beiden Infizierten befänden sich in häuslicher Quarantäne, so die Schauspielerin gegenüber der Zeitung. "Als mein Sohn positiv getestet wurde, bin ich zunächst ins Hotel gezogen, um weiter drehen zu können. Dann verlief aber auch bei mir ein PCR-Test positiv."

Ihnen gehe es gut. "Er hat zum Glück nur Schnupfen."

Niedersachsen: Mehr als eine Million Viertimpfungen verabreicht
Coronavirus Niedersachsen: Mehr als eine Million Viertimpfungen verabreicht

Zwei "Notruf Hafenkante"-Drehtage wurden auf die nächste Woche verschoben, wird Produktionschef Michael Lehmann zitiert. "Die Dreharbeiten sind dann erfreulicherweise wie geplant für dieses Jahr abgeschlossen."

Nach Bild-Informationen ist die 45-Jährige doppelt gegen Corona geimpft.

Titelfoto: IMAGO / Andre Lenthe

Mehr zum Thema Coronavirus: