Luisa Neubauer bei großer Demo in Dresden erwartet

Dresden - Am Sonntag demonstriert das Bündnis "Wir sind die Brandmauer" erneut in Dresden. Dabei hat sich ein prominenter Gast angekündigt.

Rund 30.000 Menschen hätten sich laut Veranstalter bei der Demo am 3. Februar beteiligt.
Rund 30.000 Menschen hätten sich laut Veranstalter bei der Demo am 3. Februar beteiligt.  © xcitepress/Finn Becker

Wie die Organisatoren in einer Mitteilung am heutigen Montag erklärten, rechne man mit dem Besuch der bekannten Klimaaktivistin Luisa Neubauer (27).

Sie soll auf der Kundgebung der Demonstration auf dem Neumarkt eine Rede halten.

Der Protest beginne um 15 Uhr. Auch Bands hätten sich erneut angemeldet. Vor zwei Wochen trat Revolverheld bei der Demo auf.

"Stoppt den Gaza Genozid": Pro-Palästina-Demo in Berlin
Demonstrationen "Stoppt den Gaza Genozid": Pro-Palästina-Demo in Berlin

"Wir sehen, dass sich gerade endlich unzählige Menschen trauen, den Feinden unserer Demokratie zu widersprechen und sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen. In den letzten Wochen haben viele das erste Mal in ihrem Leben demonstriert", erklärte eine Organisatorin der Demonstration im Vorfeld. "Gerade in diesem Superwahljahr mit Europa-, Kommunal- und Landtagswahlen brauchen wir diese Energie – vor allem hier in Sachsen!"

Bei der letzten Kundgebung am 3. Februar sollen sich laut Veranstalter rund 30.000 Menschen beteiligt haben. "Mit den Demos zeigen wir den Menschen in ganz Deutschland: Dresden ist eben nicht nur braune Suppe!", so ein Organisator.

Luisa Neubauer (27) wird zur Demonstration in Dresden erwartet. Sie soll eine Rede halten.
Luisa Neubauer (27) wird zur Demonstration in Dresden erwartet. Sie soll eine Rede halten.  © dpa/Jonas Walzberg

Los geht's am Sonntag ab 15 Uhr mit Redebeiträgen auf dem Neumarkt. Anschließend setzt sich der Demonstrationszug in Bewegung.

Titelfoto: Montage: xcitepress/Finn Becker, dpa/Jonas Walzberg

Mehr zum Thema Demonstrationen: