Bodybuilder wird drogenabhängig: Heute erkennt man den Ex-Süchtigen kaum wieder

Missouri (USA) - Cody Gibson, ein Bodybuilder aus den USA, ging durch die Drogenhölle. Innerhalb von nur sieben Monaten verlor er durch seine Sucht an Gewicht, wurde obdachlos. Für seine beiden kleinen Töchter konnte er aufgrund seines Geisteszustands kein Vater mehr sein. Gibsons Mutter bezeichnete ihn mahnend als "Gesicht von Heroin und Meth".

Cody vor der Sucht und mittendrin: Die Veränderungen, die der Körper unter dem Einfluss von Drogen durchmacht, können verheerend sein.
Cody vor der Sucht und mittendrin: Die Veränderungen, die der Körper unter dem Einfluss von Drogen durchmacht, können verheerend sein.  © Bildmontage/Screenshots: Facebook/Jennifer Salfen-Tracy

Jennifer Salfen-Tracy zeigte anhand von zwei Fotos ihres Sohnes Cody, was Drogen anrichten können. War er 2019 noch ein gut gebauter Familienvater, so wirkte er nur Monate später wie ein Schatten seiner selbst.

Wie die britische Zeitung The Sun berichtete, verlor Cody erheblich an Gewicht, sein Gesicht wirkte eingefallen. Durch seinen Heroin- und Meth-Missbrauch litt er an Gedächtnisverlust, Paranoia und Psychosen.

Zahnprobleme, Hautwunden und andere gesundheitliche Probleme kamen hinzu. Ein normales Leben war bald nicht mehr möglich. Irgendwann kehrte Cody nicht zurück nach Hause. Seine Mutter Jennifer teilte auf Facebook ihre Sorgen, die sie nachts wach hielten.

Cannabiskonsum: Schmerzlindernd und entspannend - aber mit Gesundheitsrisiken
Drogen Cannabiskonsum: Schmerzlindernd und entspannend - aber mit Gesundheitsrisiken

Ihr Sohn sei irgendwo obdachlos auf den Straßen von Los Angeles unterwegs.

"Ich habe auf diesem Weg gelernt, dass so viele Menschen und Familien mit dem gleichen Kummer zu kämpfen haben, aber einfach nicht darüber reden", erklärte Salfen-Tracey. Doch sie hatte Glück: Ihr Sohn wurde lebend aufgefunden und begann mit einer Rehabilitation in einer Einrichtung für Süchtige.

Cody schaffte es von der Drogensucht zurück ins Leben

Durch den Rückhalt seiner Familie ist Cody heute wieder der Mann, der er vor der Sucht war.
Durch den Rückhalt seiner Familie ist Cody heute wieder der Mann, der er vor der Sucht war.  © Bildmontage/Screenshots: Facebook/Angie Bishop

Ein Jahr, nachdem Cody seinen Weg der Genesung begonnen hatte, teilte seine Mutter freudig seine Fortschritte mit. Jennifer schrieb: "Der Weg war für ihn und uns alle nicht einfach, aber ich könnte nie dankbarer sein, dass mein Sohn heute lebt und nüchtern ist."

Es gab Rückschläge, doch Codys Familie war da, um ihn aufzufangen. Im November 2022 heiratete er seine Frau Angie, seine beiden Töchter aus vorheriger Beziehung sieht er regelmäßig.

Wie seine Mutter berichtet, arbeitet ihr Sohn mittlerweile wieder Vollzeit. Sie sagte: "Ich habe meinen Sohn zurück, meine Kinder haben ihren Bruder zurück und meine Enkelinnen haben ihren Papa!"

Dramatische Zahlen: So viele Häftlinge in NRW sind süchtig!
Drogen Dramatische Zahlen: So viele Häftlinge in NRW sind süchtig!

Salfen-Tracey fügte hinzu: "Ich möchte jetzt sagen, dass Cody das 'Gesicht der Genesung' ist statt 'das Gesicht von Heroin und Meth'."

Titelfoto: Bildmontage/Screenshots: Facebook/Jennifer Salfen-Tracy

Mehr zum Thema Drogen: