Blondine posiert im Bikini, doch ein Detail irritiert

Gold Coast (Australien) - Tammy Hembrow (26) liebt es, in knappen Bikinis zu posen. Ihre 11,9 Millionen Follower auf Instagram lieben ihre Freizügigkeit. Doch der zuletzt geteilte Post sorgte für Diskussionen.

Ob Tammy (26) wohl Schmerzen beim Tragen des Bikinis hatte?
Ob Tammy (26) wohl Schmerzen beim Tragen des Bikinis hatte?  © screenshot/instagram/tammyhembrow

Da die Australier Corona seit Monaten wieder besser im Griff haben, sind auch wieder Reisen innerhalb des Kontinents weitestgehend erlaubt. Klar, dass sich auch Influencerin Tammy eine Auszeit gönnt.

Die 26-Jährige postete ein paar Schnappschüsse aus ihrem Mini-Urlaub auf Hamilton Island (Queensland). Auf einem der Bilder sitzt die zweifache Mutter am steinigen Strand und präsentiert sich in einem grünen Bikini.

Das Höschen ähnelt einem Minirock, dessen Metallringe an der Seite jedoch die Haut der Bloggerin einschneiden.

Dieser schmerzhafte Anblick bleibt auch bei ihren Abonnenten nicht unbemerkt.

  • "Autsch"
  • "Das Teil sieht aus, als könnte es deine Haut verletzen"
  • "Diese Ringe graben sich voll in deine Haut ein"

Andere empfanden Mitleid mit Tammy, weil sie auf dem steinigen Strand posierte. "Wie geht's den Knien?", fragte einer besorgt. "Ich könnte nicht mal auf diesem Weg laufen. #nopainnogain", kommentierte ein anderer.

Ob die Baderobe und der Untergrund so schmerzhaft für die Blondine waren, verriet sie nicht. Zu ihren zwei Bildern schrieb sie nur diesen philosophisch angehauchten Satz: "Es ist okay, sich von Zeit zu Zeit zu verlieren."

Titelfoto: screenshot/instagram/tammyhembrow

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0