Frau schwärmt: Ich liebe es, meinem Mann beim Sex mit anderen Frauen zuzusehen

Großbritannien - Während bei vielen Paaren ein Seitensprung zum Ende der Beziehung führt, machen sich Kaye Davis (44) und ihr Ehemann Paul (44) damit nur gegenseitig heiß. Die Britin geht sogar noch einen Schritt weiter, wünscht sich, dass das Schäferstündchen gefilmt wird, wenn sie nicht dabei sein kann. Das verriet sie kürzlich exklusiv dem Daily Star.

Paul Davis (44) braucht sich keine Sorgen zu machen, wenn er fremd geht. Seine Frau Kaye (44) turnt er damit nur noch mehr an.
Paul Davis (44) braucht sich keine Sorgen zu machen, wenn er fremd geht. Seine Frau Kaye (44) turnt er damit nur noch mehr an.  © Bildmontage: Instagram/Screenshots/misskayleighdavis

Im Gespräch mit dem Newsmagazin nahm die bekennende Swingerin kein Blatt vor den Mund, plauderte schamlos aus, was sie und ihr Gatte so alles treiben.

"Es hört sich schrecklich an. Aber wir lieben es beide, der anderen Person beim Sex zuzusehen. Es ist großartig und hinterher denke ich, dass es uns zusammenbringt", so die Krankenschwester.

Vor etwa sechs Jahren nahm das Liebesleben der beiden eine ganz andere Wendung. Weil Kaye immer nur in Langzeitbeziehungen gewesen war, hatte sie mit Ende 30 plötzlich das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

Heiße Sex-Praktik: Was steckt eigentlich hinter Pegging?
Erotik Heiße Sex-Praktik: Was steckt eigentlich hinter Pegging?

Schließlich schlug sie ihrem Partner vor, sich mit ihm auf einer Swinger-Website anzumelden.

"Am Anfang waren wir uns beide einig, dass es nur ein Partnertausch sein würde und wir im selben Raum sein würden. Aber im Laufe der Reise entwickeln und verändern sich Gefühle und Erfahrungen", so die 44-Jährige.

Kaye Davis gibt auf Instagram pikante Einblicke in ihr Liebesleben

Kaye Davis (44) gibt sich auf ihrem Instagram-Account sexy.
Kaye Davis (44) gibt sich auf ihrem Instagram-Account sexy.  © Instagram/Screenshot/misskayleighdavis

Ihr erstes Swinger-Erlebnis mit Fremden hatten sie in einem Londoner Sexclub. Dort wollte das damals "versteinerte" Paar eigentlich nur zuschauen, ließ sich dann aber von einem anderen Paar mitreißen.

"Es hat Spaß gemacht und wir sind in unserer Beziehung gewachsen und ich denke, es macht euch als Paar stärker", erzählte Kaye dem Daily Star. Die Erlebnisse hätten ihre Beziehung verbessert.

"Wir waren immer ein starkes Paar, aber jetzt wissen wir, dass wir über alles reden können", so die Swingerin.

Sex gegen Geld: Zahl der Prostituierten in Thüringen sprunghaft gestiegen
Erotik Sex gegen Geld: Zahl der Prostituierten in Thüringen sprunghaft gestiegen

Mittlerweile wissen die beiden ihr Liebesleben übrigens nicht nur als Beziehungs-Booster zu nutzen. Sie setzen es auch ein, um Geld zu verdienen - auf OnlyFans.

Fazit: Für Kaye und Paul ist ihre offene Ehe damit wirklich in vielerlei Hinsicht ertragreich.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshots/misskayleighdavis

Mehr zum Thema Erotik: