Frau wechselt von 9-to-5-Job in Erotik-Branche: Das hat sie jetzt zu sagen

Gold Coast (Australien) - Was für ein Jobwechsel! Früher hat Kenzie Greaves (24) im Bergbau gearbeitet. Doch dorthin will die Australierin von der Gold Coast nie wieder zurück. Denn jetzt ist sie als Erotik-Model tätig. Sexuell anzügliche Kommentare war sie allerdings auch in ihrem alten Job gewohnt. Ihre männlichen Kollegen hatten die Blondine damit nämlich regelmäßig genervt. Diese Woche hat Kenzie mit dem Daily Star über ihre berufliche Hun­dert­acht­zig-Grad-Wen­de gesprochen.

Kenzie Greaves (24) galt bereits in ihrem Bergbau-Job als "Sexbombe" unter ihren männlichen Kollegen. Heute füllt sie diese Rolle bewusst aus.
Kenzie Greaves (24) galt bereits in ihrem Bergbau-Job als "Sexbombe" unter ihren männlichen Kollegen. Heute füllt sie diese Rolle bewusst aus.  © Bildmontage: Instagram/Screenshots/kenziegreavess

Im Gespräch mit dem britischen Magazin gab sie zu, dass sie bereits während ihrer früheren Tätigkeit begonnen hatte, erotische Inhalte zu produzieren. Einer ihrer Kollegen, ein Familienvater, habe sie eines Tages gefragt, ob er sich in ihr Konto einloggen dürfe.

Als sie von einer Kollegin erfahren habe, dass mehrere Männer begonnen hätten, sich ihre Sexclips während der Arbeit anzusehen, sei das Fass übergelaufen, so Kenzie.

Doch inzwischen kann die 24-Jährige über die Vergangenheit nur noch lachen. Denn das Blatt hat sich für sie zum Guten gewendet.

Originell? Miss BumBum bringt Parfüm von ihrem Orgasmus raus
Erotik Originell? Miss BumBum bringt Parfüm von ihrem Orgasmus raus

"Ich bin froh, dass ich aus dem normalen Arbeitsalltag raus bin. Ich hatte meinen Anteil an 9-to-5-Jobs, und die sind unglaublich zeitaufwendig, geistig und körperlich anstrengend und nicht besonders gut bezahlt. Ich würde nie wieder einen 9-to-5-Job annehmen. Zeitliche Freiheit ist so wichtig für mich", sagte das Model.

Kenzie Greaves hat Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen

Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die behaupten, bei OnlyFans ein Vermögen zu verdienen, gibt Kenzie zu, dass sie dort noch nicht das große Geld macht.

Aber das Einkommen sei um einiges höher als in ihrem alten Job. "Ich kann die Dinge tun, die mir Spaß machen, ohne mir ständig Sorgen um die Finanzen machen zu müssen", so die Sex-Influencerin.

Ihre Eltern seien allerdings aus ihrem neuen Leben verschwunden: "Ich habe keine Beziehung zu meinen Eltern, und das ist gut für mich. Wenn Menschen dich danach beurteilen, wie du dein Geld verdienst oder dein Glück findest, sind sie es nicht wert, in deiner Nähe zu sein."

Einen Partner hat Kenzie übrigens auch nicht. Potenzielle Interessenten warnt sie jedoch schonmal vor: "Für einen Mann gebe ich meinen Job nicht auf. Ich warte auf den Richtigen, der sich entweder in der Branche auskennt oder sich mir anschließen möchte."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshots/kenziegreavess

Mehr zum Thema Erotik: