Instagram-Beauty klärt auf: So steinig ist ihre Model-Karriere

Ukraine - Durch die Welt jetten, das Leben genießen und zwischendurch mal ein schickes Insta-Foto posten? Der Weg zum Influencer ist sehr viel mehr als das, behauptet das ukrainische Model Jenny Mosienko (28).

Die erotische Influencerin ist sich sicher: Das Leben als Instagram-Beauty ist mit vielen Herausforderungen verbunden.
Die erotische Influencerin ist sich sicher: Das Leben als Instagram-Beauty ist mit vielen Herausforderungen verbunden.  © Instagram Screenshot @jenny.m.official

Ihre 1,4 Millionen Follower auf Instagram musste sie sich durch lange und harte Arbeit verdienen, meint Jenny.

Im Interview mit dem Mirror sprach das hübsche Model über ihren steinigen Karriere-Weg und warum es alles andere als leicht ist, eine angesehene Influencerin zu werden.

"Viele Leute gehen davon aus, dass es ein Kinderspiel ist, ein Instagram-Model zu sein. Wir machen nur Selfies in unseren Schlafzimmern und veröffentlichen bezahlte Anzeigen, aber es steckt noch viel mehr dahinter", so die 28-jährige Schönheit.

"Ich muss meine eigenen Inhalte sorgfältig kuratieren, vorausplanen, mit Marken zusammenarbeiten, um deren Marketing- und PR-Strategien zu unterstützen, mit meinem Publikum in Kontakt treten, an internationalen Reisen teilnehmen, mit Kollegen und anderen Influencern kooperieren und dennoch stets darauf achten, dass ich weiterhin die volle Kontrolle über meine Karriere habe."

Weiterhin seien Models gerade heute mehr denn je von Internet-Trollen und Cyber-Mobbing betroffen. "Meistens stammen diese Kommentare von Männern. Sie hinterlassen sexistische Äußerungen in meinen Posts und denken, dies sei gerechtfertigt, weil ich einen Bikini trage", sagt Jenny.

Erotisches Instagram-Model beeindruckt ihre Fans mit heißen Fotos und Videos

Die erfolgreiche Beauty, die in einem Dorf in der Ukraine aufwuchs und neben ihrer Muttersprache auch Russisch und Englisch spricht, wirbt außerdem für mehr gegenseitigen Respekt und Toleranz:

"Das Stereotyp, das Instagram-Models umgibt, malt uns oft als dumm und völlig bildorientiert. Als Model bin ich natürlich stolz auf mein Aussehen, aber ich bin auch Geschäftsfrau und Instagram ist nur ein Screenshot meines Lebens - ich habe viel mehr zu bieten als das."

"Die Leute glauben, dass ich weniger als eine Stunde am Tag arbeite, ein paar Fotos mache und dann bin ich fertig - das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Ein Instagram-Model zu sein ist ein Vollzeitjob. Die Dreharbeiten sind lang, die Planung braucht Zeit, die Zusammenarbeit muss organisiert werden. Es ist nicht etwas, in das man sich hineinversetzen kann, es erfordert viel harte Arbeit und Engagement", erklärt Jenny Mosienko.

Titelfoto: Instagram Screenshot @jenny.m.official

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0