Porno-Star Hanna Secret bekommt ständig Sex-Anfragen: Das sagt sie dazu

Hamburg - Porno-Star Hanna Secret (24) ärgert sich über respektlose Sex-Anfragen. 

Hanna Secret zeigt sich auf Instagram häufig freizügig.
Hanna Secret zeigt sich auf Instagram häufig freizügig.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

Darüber sprach die Hamburgerin jetzt in ihrem neuen YouTube-Video

Sie bekomme laufend Nachrichten von Männern, die mit ihr Sex haben wollen. Manche wollen entjungfert werden, andere bieten ihr sogar Geld dafür, erzählt die 24-Jährige.  

Daher stellt sie lieber klar: "Ich bin Darstellerin und ich bin irgendwie noch ein Mensch. Das bedeutet, dass ich nicht eine Ware bin, nicht ein Stück Fleisch, das man sich an der Theke aussuchen kann." 

Zwar stelle sie gerne sehr freizügige Fotos auf ihr Instagram-Profil, doch das sei nicht, weil sie gerade Sex suche. Vermutlich bekommen auch normale Frauen, die Bikini-Bilder hochladen, solche dreisten Anfragen, ist sich Hanna sicher. 

Dabei müssen Männer laut der 24-Jährigen endlich mal verstehen, dass Frauen es sagen werden, wenn sie wirklich auf der Suche nach Partnern sind.  

Hanna vermutet einen weiteren Grund, warum ihr viele Männer schreiben. Die hätten den Traum, mal in einem Sex-Film mitzuspielen. 

"Aber nur, weil ich Darstellerin bin, heißt es nicht, dass ich mit Gott und der Welt verkehre, sondern meine eigene Sexualität habe", sagt sie. 

Das ist wichtig beim Pronodreh

Solche Bilder seien keine Aufforderung, macht Hanna Secret deutlich.
Solche Bilder seien keine Aufforderung, macht Hanna Secret deutlich.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

Außerdem sei so ein Pornodreh nichts für jeden. "Das ist mit viel Technik und viel Fachwissen verbunden, deswegen braucht man jemanden, der sich sehr gut auskennt, der seinen Mann steht und am Ende gut abliefern kann." 

Generell sucht sich Hanna ihre Drehpartner selber aus. Bisher habe sie nur einmal mit einem Fan gedreht, mit dem habe sie sich aber auch super verstanden. 

"Ich nehme keine Angebote an, ich verkaufe meinen Körper nicht", stellt die 24-Jährige klar. Ihr gehe es um Spaß an dem, was sie mache und sie mag es, wenn sich Leute ihren Körper ansehen. Aber anfassen ist tabu. 

Die respektlosen Sex-Anfragen nerven Hanna nur noch. Außerdem bekomme sie unzählige Penis-Fotos am Tag geschickt. 

"Ich schaue sie mir wirklich nicht an. Das ist überhaupt nicht attraktiv. Es ist nur irgendein Dödel. Was soll ich damit anfangen?" 

Da vielen Männern der Respekt vor Sex-Arbeiterinnen fehle und ein falsches Bild von der Branche hätten, will Hanna mit ihren Videos und Fragerunden einen Blick hinter die Kulissen liefern und Klischees widerlegen. Ihre Hoffnung ist, dass daraus mehr Respekt erwächst. 

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0