"Weg mit den Schamhaaren": Wikinger-Barbie erregt ihre Fans auf Instagram

Los Angeles - Sie zeigt gerne, wie wenig Haar sie untenrum trägt: Das 35-jährige Instagram-Model "Viking Barbie" bekommt für ihre Zeigefreudigkeit viel Zuspruch, aber ihr folgen offenbar auch "Schamhaar-Kritiker".

"Viking Barbie" (35) hat sehr anspruchsvolle Fans auf Instagram.
"Viking Barbie" (35) hat sehr anspruchsvolle Fans auf Instagram.  © instagram.com/viking.barbie

Nackte Geschlechtsteile darf man auf Instagram nicht zeigen. Aber manche versuchen dennoch, so viel von ihrem Körper zu zeigen wie nur irgend möglich. 

Also präsentieren sie sich in winzigen Outfits, in hauchdünnen Bikinis, mit sexy Underboobs oder eben mit tief heruntergezogenem Höschen, bis man noch nicht alles, aber eben so gut wie alles sieht.

Die US-Amerikanerin Kayleigh Swenson gehört ganz offensichtlich zu diesen Insta-Stars, die mit ihren Bildern an der Grenze der Nacktheits-Regeln entlang schrammen. Denn die Blondine postet unter ihrem Künstlernamen "Viking Barbie" fast täglich neue Schnappschüsse von sich, wie sie erotischer kaum sein könnten.

Vor allem weit gespreizte Beine und absurd kleine Tangas oder andere Mini-Unterwäsche gibt es auf ihren Social-Media-Kanälen zu sehen. Und dabei mogeln sich auch regelmäßig die Ansätze ihrer Schambehaarung mit auf die Fotos drauf.

Ein Fakt, der unter ihren 7,4 Millionen Abonnenten für jede Menge Gesprächsstoff sorgt. Denn viele lieben die Wikinger-Barbie genau wegen dieser haarigen Anblicke - andere beschweren sich dagegen darüber.

Fans fordern von Viking-Barbie: "Rasier dich mal!"

Allerdings fordern die "Schamhaar-Kritiker" nicht, dass die 35-Jährige sich gefälligst bedecken oder auf ihrem öffentlich einsehbaren Insta-Kanal etwas weniger Erotik darbieten solle. 

Nein, die meisten User aus dem Kommentarbereich unter ihren Bildern fordern stattdessen, dass sie Blondine sich endlich komplett rasieren soll! 

Die anspruchsvollen Fans des Models schreiben deshalb recht fordernd klingende Kommentare wie: "Du musst dich rasieren", "du brauchst ganz dringend ein Waxing, Mädchen" oder "trimm dir mal die Haare!"

Bislang reagiert die Blondine meist einfach mit Humor und sehr kurzen Antworten wie "nö" auf solche Beiträge. Viele andere User verteidigen auch immer wieder ihre Intimfrisur. 

So oder so dürften aber all ihre Abonnenten mitbekommen, falls sie tatsächlich irgendwann mal wieder was an ihrem Untenrum-Look ändern sollte. Schließlich hält sie ihren schön anzuschauenden Unterleib ja nur allzu gerne in die Kamera.

Titelfoto: instagram.com/viking.barbie

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0