Überraschender Auftritt: Dieser frühere Bundesliga-Kicker wird beim ESC 2023 zu sehen sein!

Liverpool (England) - Am Samstagabend werden beim "Eurovision Song Contest 2023" (ESC) wieder Punkte vergeben. Während die meisten Zuschauer dabei wohl vor allem auf die musikalischen Darbietungen oder ausgefallenen Kostüme achten dürften, könnte der ein oder andere Fußballfan plötzlich zu der Erkenntnis kommen: Huch, den kenn' ich doch!

Im deutschen Oberhaus spielte Ragnar Klavan (37, r.) auch gegen Thomas Müller (33) und den FC Bayern. (Archivfoto)
Im deutschen Oberhaus spielte Ragnar Klavan (37, r.) auch gegen Thomas Müller (33) und den FC Bayern. (Archivfoto)  © CHRISTOF STACHE / AFP

Am heutigen Donnerstagabend kämpft Estland in Person von Sängerin Alika Milova (20) und ihrem Song "Bridges" im 2. Halbfinale um die Teilnahme an der großen Show.

Im Finale wartet auch auf die deutschen Fans ein kleines Schmankerl aus dem Baltikum abseits der harmonischen Töne.

Wie die nordeuropäische Nation kürzlich verkündete, wird nämlich Innenverteidiger Ragnar Klavan (37) als Sprecher seines Heimatlandes fungieren und bekannt geben, für wen die Esten im Rahmen des Wettbewerbs abgestimmt haben.

Grausam mit Klebeband gefesselt: Schreckliche Entdeckung in Abfallcontainer
Hunde Grausam mit Klebeband gefesselt: Schreckliche Entdeckung in Abfallcontainer

Der mittlerweile 37-jährige Fußballprofi schnürte von 2012 bis 2016 für den FC Augsburg in der Bundesliga die Schuhe und absolvierte in dieser Zeit satte 140 Pflichtspiele für die Fuggerstädter.

Die Wahl dürfte nicht ganz zufällig auf den Abwehrmann gefallen sein, denn nach seinem Engagement in Deutschland wechselte er etwas überraschend zum FC Liverpool. Die Stadt an der englischen Merseyside richtet den ESC im Namen des Vorjahres-Siegers Ukraine aus.

Unter Coach Jürgen Klopp (55) erlangte der 129-fache Nationalspieler und kantige Zweikämpfer im Laufe seiner 53 Partien innerhalb von zwei Jahren Kultstatus bei den "Reds".

Ragnar Klavan nahm an Estlands Version von "Let's Dance" teil

Unter Jürgen Klopp (55, r.) erreichte Ragnar Klavan (37) sogar das Champions-League-Finale 2018. Allerdings verfolgte er die Niederlage gegen Real Madrid nur von der Bank aus. (Archivfoto)
Unter Jürgen Klopp (55, r.) erreichte Ragnar Klavan (37) sogar das Champions-League-Finale 2018. Allerdings verfolgte er die Niederlage gegen Real Madrid nur von der Bank aus. (Archivfoto)  © Ian KINGTON / AFP

Auch Klavan selbst erinnert sich gern zurück: "Kürzlich war ich beim Spiel der Liverpool-Legenden und da kam es mir vor, als wäre es erst gestern gewesen. Die Emotionen und Gefühle kamen alle zurück. Es war sehr cool, wieder zurückzukommen", erklärte er im Rahmen der Verkündung.

Als Profisportler sowie siebenfacher estnischer Fußballer des Jahres stand der Defensivspezialist ohnehin im Rampenlicht, doch die Teilnahme an der landeseigenen Version von "Let's Dance" führte ihn an eine noch breitere Öffentlichkeit heran.

Der Linksfuß zog an der Seite von Tänzerin Kerttu Tänav (37) sogar ins Finale ein, was kein leichtes Unterfangen gewesen sei.

Witz des Tages vom 18.4.2024 - Täglich lachen mit TAG24
Witz des Tages Witz des Tages vom 18.4.2024 - Täglich lachen mit TAG24

"Es war wirklich schwierig, koordinativ und bewegungstechnisch. Und ich bin wirklich froh, dass ich diese Herausforderung angenommen und etwas Neues erlebt habe. Das war schon immer mein Charakter", so Klavan.

Am Samstag kommt schon die nächste Erfahrung dazu. Los geht das Finale ab 21 Uhr (ARD, ONE, eurovision.de).

Titelfoto: CHRISTOF STACHE / AFP, Ian KINGTON / AFP

Mehr zum Thema Eurovision Song Contest 2024 (ESC):