Autos brennen in Carports, Flammen greifen auf Wohnhaus über

Neumünster - Es war der fünfte Brand in den vergangenen acht Tagen! In der Nacht zu Sonntag musste die Feuerwehr in Neumünster-Tungendorf zu einem Großeinsatz ausrücken.

Das Auto brannte im Carport komplett aus.
Das Auto brannte im Carport komplett aus.  © Tom Nyfeler / Berufsfeuerwehr Neumünster

Dort standen zwei Autos in zwei unterschiedlichen Carports in Flammen. Durch das beherzte Eingreifen der Anwohner und der alarmierten Einsatzkräfte konnte eines der Fahrzeuge schnell gelöscht werden, wie die Polizei mitteilte.

Zwei Häuser weiter, wo ebenfalls in Wagen brannte, sah es hingegen anders aus. Dort stand auch der gesamte Carport in Flammen, die auf das Wohnhaus überschlugen und sich durch die Dachhaut fraßen.

Rund 70 Feuerwehrkräfte kämpften gegen das Feuer, das sie rasch unter Kontrolle hatten. Dennoch mussten Teile des Daches sowie eine Wand zum Dach über eine Drehleiter freigelegt werden, um an die Glutnester heranzukommen.

Feuer in Bremen: Haus nicht mehr bewohnbar, mehrere Verletzte
Feuerwehreinsätze Feuer in Bremen: Haus nicht mehr bewohnbar, mehrere Verletzte

Nach rund vier Stunden war der Einsatz beendet. Zum Glück kam es zu keinerlei Verletzten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und Rußpartikel ist das Einfamilienhaus derzeit nicht bewohnbar.

Die Flammen griffen auf das angrenzende Wohnhaus über.
Die Flammen griffen auf das angrenzende Wohnhaus über.  © Tom Nyfeler / Berufsfeuerwehr Neumünster

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Bränden aufgenommen.

Titelfoto: Tom Nyfeler / Berufsfeuerwehr Neumünster

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: