Dachstuhl fackelt komplett ab: Zwei Kinder kommen mit dem Schrecken davon!

Renchen - In einem Wohnhaus in Renchen im Ortenaukreis ist ein Brand ausgebrochen.

Vom Dachstuhl an dem Einfamilienhaus blieb am Ende nicht viel übrig.
Vom Dachstuhl an dem Einfamilienhaus blieb am Ende nicht viel übrig.  © Marco Dürr / EinsatzReport24

Am heutigen Montagmittag gegen kurz vor 12 Uhr wurde in der Straße Teichmatt ein Brand in einem Wohnhaus gemeldet.

Laut Polizeiangaben stand der Dachstuhl des Gebäudes beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Flammen.

Zwei Kinder seien vorsorglich wegen einer potenzieller Rauchgasvergiftung ärztlich untersucht worden.

24-Jähriger dröhnt sich zu und kommt auf ziemlich dämliche Idee
Feuerwehreinsätze 24-Jähriger dröhnt sich zu und kommt auf ziemlich dämliche Idee

Mittlerweile steht fest, dass die beiden Kinder keine Verletzungen davontrugen. Zum Zeitpunkt der Alarmierung der Einsatzkräfte, konnten sich alle Bewohner aus eigener Kraft aus den beiden betroffenen Gebäuden in Sicherheit bringen.

Vollen Einsatz zeigten die Einsatzkräfte der Renchner Feuerwehr.
Vollen Einsatz zeigten die Einsatzkräfte der Renchner Feuerwehr.  © Marco Dürr / EinsatzReport24

Der Feuerwehr gelang es noch, eine Katze aus dem qualmenden Gebäude zu retten. Die beiden aneinandergebauten Einfamilienhäuser sind in der Folge unbewohnbar.

Das Polizeireviers Achern/Oberkirch ist mit der Ursachenforschung des Feuers beauftragt worden. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf einen mittleren sechsstelligen Betrag. Die Sperrung der B3/Ortsdurchfahrt wurde kurz vor 15 Uhr aufgehoben. Die Nachlöscharbeiten dauerten auch am späten Nachmittag noch an.

Erstmeldung 16.05 Uhr, zuletzt aktualisiert um 17.48 Uhr.

Titelfoto: Marco Dürr / EinsatzReport24

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: