Ein Hektar Heidefläche in Flammen: Großbrand auf Bundeswehr Übungsplatz

Lüneburg – Großeinsatz für die Lüneburger Feuerwehr. Am Dienstagmittag ist aus bisher ungeklärter Ursache ein Flächenbrand auf dem Truppenübungsplatz in Deutsch-Evern (Niedersachsen) ausgebrochen.

Erst vor fast genau einem Jahr brannten auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr rund 14.000 Quadratmeter Waldfläche.
Erst vor fast genau einem Jahr brannten auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr rund 14.000 Quadratmeter Waldfläche.  © Philipp Schulze/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren aus der Region ab 13 Uhr im Löscheinsatz.

Mitten auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr war in den Mittagsstunden eine Heidefläche in Flammen aufgegangen.

Betroffenen war dabei nach ersten Schätzungen der Feuerwehr mindestens eine Fläche von einem Hektar.

Defektes Kabel sorgt für Zimmerbrand: Zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz
Feuerwehreinsätze Defektes Kabel sorgt für Zimmerbrand: Zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz

Die Ursache sei noch völlig unklar, so die Polizei. Schießübungen hätten auf dem Gelände nicht stattgefunden.

Trotz sofortiger Löschmaßnahmen kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Mittlerweile ist das Feuer unter Kontrolle.

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Titelfoto: Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: