Feuer bricht in Einfamilienhaus aus, während Eigentümer auf Terrasse sitzt: Hunderttausende Euro Schaden!

Bitterfeld-Wolfen - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Wolfen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) sind am Sonntagabend mehrere Hunderttausend Euro Schaden entstanden.

In Wolfen in Sachsen-Anhalt ist am Sonntagabend ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen.
In Wolfen in Sachsen-Anhalt ist am Sonntagabend ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen.  © Tom Musche

Verletzt wurde bei dem Feuer in der Pappelgasse in der Wolfener Altstadt niemand, wie die Polizei in Dessau-Roßlau mitteilte.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ist der 38-jährige Eigentümer des Hauses mit dem Schrecken davon gekommen.

Demnach hatte er sich auf seiner Terrasse aufgehalten, als das Feuer gegen 16.30 Uhr aus bislang noch unbekannter Ursache in der Garage ausgebrochen sei und in der Folge auf das Wohnhaus übergriff.

Da steht ein Pferd im Pool: Feuerwehr rückt zu kurioser Rettungsaktion aus
Feuerwehreinsätze Da steht ein Pferd im Pool: Feuerwehr rückt zu kurioser Rettungsaktion aus

Weitere Familienmitglieder waren zu diesem Zeitpunkt offenbar nicht zu Hause.

Der Sachschaden beträgt rund 230.000 Euro, das Haus ist derzeit unbewohnbar. Laut Polizei sind die Bewohner bei Verwandten und Bekannten untergekommen.

Zahlreiche Feuerwehren waren bis zum Montagmorgen im Einsatz.
Zahlreiche Feuerwehren waren bis zum Montagmorgen im Einsatz.  © Tom Musche
Auf dieser Terrasse hat der Hauseigentümer gesessen, als der Brand in der Garage ausgebrochen ist. Er wurde glücklicherweise nicht verletzt.
Auf dieser Terrasse hat der Hauseigentümer gesessen, als der Brand in der Garage ausgebrochen ist. Er wurde glücklicherweise nicht verletzt.  © Tom Musche

Feuerwehr in Wolfen bis zum Montagmorgen im Einsatz

Die Feuerwehren aus Bitterfeld-Wolfen und den umliegenden Orten waren für Nachlöscharbeiten bis zum Montagmorgen im Einsatz.

Titelfoto: Tom Musche

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: