Feuerwehr löscht Auto in Vollbrand: Erschreckender Fund wirft Fragen auf

Ludwigsau/Bad Hersfeld - Trauriger Fund infolge eines vermeintlichen Routineeinsatzes für die Feuerwehren der kleinen Gemeinde Ludwigsau in Osthessen. In einem brennenden Auto entdeckten die Einsatzkräfte während der Löscharbeiten eine Leiche.

Erst nach Löschung des Feuers entdeckten die Brandmeister die auf dem Fahrersitz befindliche Leiche. (Symbolfoto)
Erst nach Löschung des Feuers entdeckten die Brandmeister die auf dem Fahrersitz befindliche Leiche. (Symbolfoto)  © 123RF/noskaphoto

Das teilte die Polizei in Bad Hersfeld am Sonntag mit. Dem Bericht nach seien die Feuerwehren der 6000-Seelen-Gemeinde gegen 13.40 Uhr über ein in Vollbrand befindliches Auto im Waldgebiet im Ludwigsauer Ortsteil Meckbach informiert worden.

Als der Wagen lokalisiert und die Flammen gelöscht waren, kam es schließlich zur schrecklichen Entdeckung. Auf dem Fahrersitz saß eine Person, für die bereits jede Hilfe zu spät kam.

Umgehend wurde neben der Polizei auch die Kripo alarmiert, die vor Ort erste Ermittlungen aufnahm. Jedoch liegen, Stand jetzt, weder Informationen bezüglich der Identität des Toten, noch zu den genauen Umständen seines Ablebens vor.

Feuer in Mehrfamilienhaus: Matratze geht in Flammen auf, zwei Verletzte
Feuerwehreinsätze Feuer in Mehrfamilienhaus: Matratze geht in Flammen auf, zwei Verletzte

Ob es sich also um einen Unfall, einen Suizid oder gar ein Verbrechen handelte, ist derzeit noch völlig unklar. Ermittelt werde jedoch in alle Richtungen, wie es seitens der Polizei hieß.

Identität der toten Person weiterhin unklar - Kriminalpolizei schaltet sich ein

Derweil teilte der Ludwigsauer Bürgermeister Wilfried Hagemann (61) der HNA mit, dass die Ermittlung des Halters aufgrund der durch das Feuer völlig unkenntlich gewordenen Kennzeichen unmöglich gewesen sei.

Neue Erkenntnisse will die Polizei möglichst zeitnah kommunizieren.

Titelfoto: 123RF/noskaphoto

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: