Feuerwehr rückt in verrauchte Wohnung vor, dann stoßen die Kräfte auf etliche Schlangen

Detmold - Bei einem Einsatz in Detmold (Kreis Lippe) haben Feuerwehrkräfte zahlreiche Schlangen aus einer verrauchten Wohnung gerettet.

Die Tiere wurden von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet und ihrem Besitzer übergeben.
Die Tiere wurden von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet und ihrem Besitzer übergeben.  © Feuerwehr Detmold

Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Donnerstag schilderte, waren die Kameraden am Mittwochvormittag zu dem Brand im Ortsteil Pivitsheide alarmiert worden.

Die betroffene Wohnung war bei Eintreffen der Kräfte verraucht, die Bewohner hatten sich jedoch bereits in Sicherheit bringen können.

Als ein Atemschutztrupp in die Räumlichkeiten vordrang und das Feuer löschte, stießen sie auf etwa 20 Schlangen, die in der Wohnung gelebt hatten.

Feuerwehr rückt zu vermeintlichem Kellerbrand aus und steht vor einem Rätsel
Feuerwehreinsätze Feuerwehr rückt zu vermeintlichem Kellerbrand aus und steht vor einem Rätsel

Die Tiere wurde in Transportboxen verfrachtet, nach draußen gebracht und schließlich ihrem Besitzer übergeben.

Im Anschluss lüfteten die Kameraden die Wohnung aus.

Titelfoto: Feuerwehr Detmold

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: