Feuerwehreinsatz an Weihnachten: Alter Gasthof stand lichterloh in Flammen

Hartmannsdorf-Reichenau - Großer Feuerwehreinsatz in Sachsen: An Weihnachten hat es in Hartmannsdorf-Reichenau (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) einen Brand in einem zum Glück leer stehenden Gasthof gegeben!

Das Dachgeschoss des leer stehenden Gebäudes brannte lichterloh!
Das Dachgeschoss des leer stehenden Gebäudes brannte lichterloh!  © Roland Halkasch

Laut einer Mitteilung der Dresdner Polizeidirektion vom heutigen Montag hat sich das Ganze bereits am Samstag, dem 24. Dezember, um 2.30 Uhr ereignet – also in den frühen Morgenstunden des Heiligen Abends.

Demnach brannte im Ortsteil Reichenau das Obergeschoss eines leer stehenden Gebäudes. Wie es überhaupt erst zu dem Feuer in dem offenbar unbewohnten Haus kommen konnte, ist bislang noch nicht bekannt. Klar ist aber, dass die Flammen den gesamten Dachstuhl des Gebäudes erfassten, wie die Polizei vermeldete.

Auf Bildern vom Einsatzort ist zu sehen, wie meterhohe Flammen aus dem Dach und aus den Fenstern des Hauses schlagen. Laut ersten Informationen vom Ort des Geschehens soll sich das Feuer später auch noch auf die unteren Etagen ausgebreitet haben.

Feuer in Neusser Krankenhaus: 140 Patientinnen und Patienten evakuiert
Feuerwehreinsätze Feuer in Neusser Krankenhaus: 140 Patientinnen und Patienten evakuiert

Die Fotos zeigen tatsächlich, dass es offenbar auch im zweiten Stockwerk des Gebäudes gebrannt hat. Von dem Feuer ging ein gewaltiger Rauch aus, der sich auf der gesamten Straße ausbreitete.

Alter Gasthof "Erbgericht" soll komplett abgebrannt sein

Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte das Gebäude aber offenbar nicht mehr ganz retten.
Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte das Gebäude aber offenbar nicht mehr ganz retten.  © Roland Halkasch

Die Feuerwehr war offenbar rasch zur Stelle und konnte die Flammen letzten Endes löschen. Laut Angaben der Sächsischen Zeitung konnten aber weder die Löschtrupps noch das hinzugerufene Technische Hilfswerk verhindern, dass "das Gebäude komplett ausbrannte".

Bei dem leer stehenden Haus an der Unteren Dorfstraße in Reichenau handelte es sich augenscheinlich um den ehemaligen Gasthof "Erbgericht". Das Gebäude soll angeblich bis vor wenigen Wochen noch bewohnt gewesen sein. Nun befand sich aber zum Glück wohl niemand mehr darin, denn es wurden bei dem Brand keinerlei Verletzten gemeldet.

Dafür dürfte aber einiges an Sachschaden entstanden sein, die genaue Summe konnte die Polizei bislang allerdings noch nicht mitteilen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: