Flammen-Inferno bei Karlsruhe: Millionenschaden!

Weingarten - Bei dem Brand eines Wohnhauses mit einer Scheune im Kreis Karlsruhe ist ein geschätzter Schaden von etwa einer Million Euro entstanden.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzwagen an.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzwagen an.  © Tim Müller / EinsatzReport24

Bei den Löscharbeiten sei ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Bewohnerin und ein Angehöriger konnten das Wohnhaus eigenständig und unverletzt verlassen.

Das Feuer brach am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr aus noch unbekannter Ursache in der Siedlung Sohl der Gemeinde Weingarten aus.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Scheune des Gebäudes bereits komplett in Flammen. Die Löscharbeiten konnten nicht verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen.

Großeinsatz in Wiesbaden: Bewusstloser Mann und toter Hund bei Wohnungsbrand entdeckt!
Feuerwehreinsätze Großeinsatz in Wiesbaden: Bewusstloser Mann und toter Hund bei Wohnungsbrand entdeckt!

In der Scheune befanden sich den Angaben zufolge mehrere leicht brennbare Acetylen-Gasflaschen. Deshalb wurden auch Anwohnerinnen und Anwohner in der Siedlung evakuiert.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Auch ein Hubschrauber der Polizei war zur Koordination im Einsatz.

Es entstand eine starke Rauchentwicklung.
Es entstand eine starke Rauchentwicklung.  © Tim Müller / EinsatzReport24

Das Gebäude ist laut Polizei derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Kriminaltechnik wurde hinzugezogen, um die Brandursache zu ermitteln.

Titelfoto: Tim Müller / EinsatzReport24

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: