Furchtbare Tragödie: Kleines Mädchen (3) stirbt bei Feuer, Vater wollte noch ins brennende Haus zurück rennen!

Helmbrechts - Es ist ein schreckliches Drama: Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Helmbrechts (Landkreis Hof) ist ein dreijähriges Mädchen ums Leben gekommen.

Aus dem Haus in Helmbrechts quillt der Rauch des Feuers im Dachstuhl.
Aus dem Haus in Helmbrechts quillt der Rauch des Feuers im Dachstuhl.  © NEWS5 / Fricke

Das Kind sei am Samstag tot im Haus gefunden worden, teilte die Polizei mit. 

Die weiteren Familienmitglieder hatten sich zuvor noch aus dem Gebäude retten können. Das kleine Mädchen war zunächst vermisst worden. Die Suche in der näheren Umgebung - auch mithilfe eines Polizeihubschraubers - verlief jedoch ohne Erfolg. 

Der Vater des Mädchens versuchte noch während der Löscharbeiten, wieder in das brennende Haus zu rennen und musste von Feuerwehrleuten und der Polizei zurückgehalten werden.

Nach dem Ende der Löscharbeiten durchsuchten Einsatzkräfte mit Atemschutzmasken die Räumlichkeiten. Dabei fanden sie die Dreijährige leblos im Obergeschoss. 

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen. Seelsorger betreuten die Familienangehörigen. 

Die Brandursache blieb zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen. 

Update 13.50 Uhr: Brandursache noch unklar

Nach dem Tod eines Mädchens bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Helmbrechts (Landkreis Hof) gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist der Stand der Ermittlungen noch derselbe wie am Vortag. 

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0