Großbrand zerstört Schule und verletzt zwei Feuerwehrleute

Embsen - In einer Schule in Embsen bei Lüneburg ist in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

Feuerwehrleute löschen auch am Morgen danach das eingestürzte Schulgebäude.
Feuerwehrleute löschen auch am Morgen danach das eingestürzte Schulgebäude.  © Daniel Reinhardt/dpa

Zwei Feuerwehrleute hätten sich bei den Löscharbeiten verletzt, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Sie kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. 

Das Feuer sei aus bisher unbekannten Gründen in einer Zwischendecke des Gebäudes der IGS Embsen ausgebrochen und habe sich dann schnell ausgebreitet. 

Ein Teil einer Turnhalle sei eingestürzt.

Auch am frühen Morgen war der Brand noch nicht unter Kontrolle. 

Wegen dicker Rauchschwaden wurden die Anwohner gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. 

Eine Zeitungsausträgerin hatte den Brand gegen 2 Uhr bemerkt. 

Die Feuerwehr war mit etwa 200 Leuten über mehrere Stunden im Einsatz. 

Nach ersten Einschätzungen liegt der Sachschaden bei mehreren Hunderttausend Euro. Für die Schüler der IGS Embsen fällt wegen des Brandes am Dienstag der Unterricht aus. 

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Embsen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0