Großeinsatz und Evakuierung auf der Elbe: Brand auf Kreuzfahrtschiff!

Belgern - Die Feuerwehr Belgern (Nordsachsen) musste am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr zu einem ungewöhnlichen Einsatz auf der Elbe ausrücken.

An Bord der MS Excellence Coral brannte es am Sonntagmorgen.
An Bord der MS Excellence Coral brannte es am Sonntagmorgen.  © LeipzigFireFighter

Wie TAG24 von Wehrleiter Maik Reitor (50) erfuhr, war im Maschinenraum der MS Excellence Coral, die zwischen Magdeburg und Dresden unterwegs war, ein Feuer ausgebrochen. Dadurch fielen beide Hauptmaschinen und beide Generatoren aus.

Das Kreuzfahrtschiff mitsamt der 72 Reisenden und 24 Crew-Mitglieder ostelbisch ans Ufer gelenkt und von dort evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

"Wir rückten mit dem Löschfahrzeug und unserem Motorboot aus", so Reitor. Zwar hatte die Crew den Brand bereits gelöscht, eine Überprüfung mit Wärmebildkameras musste dennoch durchgeführt werden.

Flammen-Inferno in Hamburg! Mehrere Autos brennen lichterloh
Feuerwehreinsätze Flammen-Inferno in Hamburg! Mehrere Autos brennen lichterloh

Neben den Kräften der Feuerwehr waren auch das Rote Kreuz, die Malteser sowie das Technische Hilfswerk zur Unterstützung im Einsatz, insgesamt 132 Menschen.

Auch Belgerns Bürgermeister Ingolf Gläser (CDU) war am Sonntag vor Ort, um sich persönlich bei den Rettungskräften zu bedanken.

Passagiere wurden in der Stadthalle Belgern notdürftig versorgt

Die betroffenen Reisegäste wurden nach ihrer Rettung auf einem mit Stroh ausgelegten Panoramawagen des Lehr- und Versuchsguts Köllitsch erst auf eine Fähre, dann in die Stadthalle Belgern und anschließend mit Reisebussen nach Dresden gebracht. Eigentlich sollte das Schiff noch einen Zwischenstopp für den Meißner Weihnachtsmarkt einlegen, der fiel für die Touris jedoch aus.

Die 24 Crewmitglieder verblieben an Board.

Wie genau es zu dem Brand kommen konnte, wird nun durch die Polizei ermittelt.

Die Stadthalle Belgern wurde von den Einsatzkräften als Sammelpunkt genutzt.
Die Stadthalle Belgern wurde von den Einsatzkräften als Sammelpunkt genutzt.  © LeipzigFireFighter

Originalmeldung von 16.59 Uhr; zuletzt aktualisiert am 11. Dezember, 10.40 Uhr

Titelfoto: LeipzigFireFighter

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: