Schock am Samstagmorgen: Mehrfamilienhaus brennt, 25 Personen evakuiert

Kassel - Am frühen Morgen des heutigen Samstags hat die Feuerwehr in Kassel 25 Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus evakuiert.

Die Feuerwehr konnte alle 25 Bewohner aus dem brennenden Haus evakuieren. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte alle 25 Bewohner aus dem brennenden Haus evakuieren. (Symbolbild)  © Boris Rössler/dpa

Wie ein Sprecher der Polizei am Samstagvormittag sagte, war das Feuer um kurz vor 4 Uhr in dem mehrstöckigen Haus in der Fuldatalstraße ausgebrochen.

Die alarmierte Feuerwehr evakuierte nach ihrem Eintreffen die 25 Hausbewohner - einige von ihnen mithilfe einer Drehleiter.

Drei Personen hatte leichte Rauchgasvergiftungen erlitten und wurden vor Ort behandelt. Einen weiteren Bewohner brachte der Rettungsdienst mit Beschwerden am Rücken ins Klinikum Kassel.

Flüchtlingsheim in Brand! 17 Menschen evakuiert - hoher Sachschaden
Feuerwehreinsätze Flüchtlingsheim in Brand! 17 Menschen evakuiert - hoher Sachschaden

Wie der Polizeisprecher weiter mitteilte, ist das Haus zurzeit nicht bewohnbar. Die Hausbewohner sind demnach aber alle bei Freunden und Verwandten untergekommen.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar und die Kripo in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der entstandene Schaden wird auf einen Eurobetrag im unteren sechsstelligen Bereich geschätzt.

Titelfoto: Boris Rössler/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: