Kellerbrand in Nordsachsen: Wohnblock evakuiert, zwei Personen im Krankenhaus

Oschatz - Wegen eines Brandes in Oschatz im Landkreis Nordsachsen ist am späten Dienstagabend ein Mehrfamilienhaus evakuiert worden.

In einem Mehrfamilienhaus in Oschatz ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen - zwei Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht.
In einem Mehrfamilienhaus in Oschatz ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen - zwei Frauen wurden ins Krankenhaus gebracht.  © Screenshot/Facebook/DRK Kreisverband Torgau-Oschatz e.V.

Zwei Frauen im Alter von 31 und 59 Jahren wurden zudem mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte.

Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache gegen 21.50 Uhr in der Straße Am Langen Rain ausgebrochen.

Laut Polizei ist das Haus aktuell nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden vorübergehend in einer Notunterkunft untergebracht.

Feuer in Baumhaus gemacht: Drei Kinder setzen 20 Meter hohe Pappel in Brand
Feuerwehreinsätze Feuer in Baumhaus gemacht: Drei Kinder setzen 20 Meter hohe Pappel in Brand

Einem Facebook-Beitrag des DRK-Kreisverbandes Torgau-Oschatz zufolge habe es in den Kellerräumen des Hauses gebrannt. Demnach sollen auch mehrere Menschen zunächst eingeschlossen gewesen sein.

Neben der Feuerwehr aus Oschatz kamen auch Kameraden aus Dahlen, Wermsdorf und Riesa zum Einsatz.

"Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden", so die Polizei weiter.

Im Rahmen der Untersuchungen soll auch ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.

Erstmeldung von 8.56 Uhr, aktualisiert um 9.21 Uhr

Titelfoto: Screenshot/Facebook/DRK Kreisverband Torgau-Oschatz e.V.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: